Zentrum für Forschung und Innovation

Das Leitmotiv der TUHH ist Technik für die Menschen zu entwickeln. Um diesem Anspruch gerecht zu werden, wurde die Forschungsstruktur neu aufgestellt und die Forschung in einem Zentrum für Forschung und Innovation gebündelt. Damit leistet die TUHH auch einen Beitrag, den Technologiestandort Hamburg langfristig und zukunftsorientiert zu sichern.

Das Zentrum für Forschung und Innovation setzt sich zusammen aus folgenden Bausteinen: den drei Kompetenzfeldern, die die Forschungsexpertise der interdisziplinär zusammengesetzten Forschungsschwerpunkte fokussiert nach außen positionieren, den wissenschaftlichen Instituten und Arbeitsgruppen.

Als zentrale Dacheinrichtung der TUHH nimmt die 2013 gegründete Graduiertenakademie für Technologie und Innovation die Aufgabe der überfachlichen Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses wahr.

Der effiziente Wissens- und Technologietransfer erfolgt u. a. über die Kooperationen mit Partnern aus Industrie und Wirtschaft in Drittmittelprojekten, im Exzellenzkolleg, durch Start-Ups, durch die qualifizierten Absolventen der TUHH und über die TuTech Innovation GmbH.

Die drei Kompetenzfelder der TUHH sind: Green Technologies, Life Science Technologies sowie Aviation and Maritime Systems.

Die Basis der Kompetenzfelder bilden die Forschungsschwerpunkte, in denen sich Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Instituten und Arbeitsgruppen disziplinübergreifend organisiert haben. Gerade aus diesen Diskussionen über Fachgrenzen hinweg entstehen fruchtbare neue Forschungsansätze.

Als Bindeglied zwischen den Kompetenzfeldern und den Forschungs­schwerpunkten fungiert ein Exzellenzkolleg, das mit der Gründung von Nachwuchsgruppen den Auf- und Ausbau der Kompetenzfelder und der Forschungsschwerpunkte ziel­ge­richtet unterstützen wird. Diese Wissenschafts­gruppen werden thematisch an den drei Kompetenz­feldern und ihren Forschungs­bereichen ausgerichtet, um neue Forschungsfelder zu erschließen. In das Exzellenzkolleg sind die Kooperati­ons­partner der TUHH im besonderen Maße eingebunden. Das gemeinsame Engagement dient gleichermaßen der Stärkung der technischen Wissenschaften und der Erhöhung der Innovationskraft der Unternehmen.