DFG-Forschergruppen

Memristive Bauelemente für neuronale Systeme (FOR 2093)

In der Forschergruppe "Memristive Bauelemente für neuronale Schaltungen" arbeiten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Ruhr-Universität Bochum, der TUHH, des Helmholtz-Institutes Ulm und der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) zusammen. Gemeinsam sollen die Lern- und Gedächtnisprozesse des menschlichen Gehirns technisch nachgebildet werden. Memristive Bauelemente bieten einen interessanten Ansatz, elektronische Schaltungen aufzubauen, die ihrem biologischen Pendant näher kommen als alles bisher entwickelte. Sogenannte Memristoren merken sich, wie viele Ladungen in welche Richtungen geflossen sind. Die Herausforderung für die Forschergruppe besteht vor allem darin, bestimmte Eigenschaften der neuronalen Struktur – wie etwa die synaptischen Plastizitätsmechanismen als Grundlage von Lern‐ und Gedächtnisprozessen – auf die memristiven Schaltungen zu übertragen.