Michael Florian

"Highway-Helden" in Not.
Arbeits- und Berufsrisiken von Fernfahrern zwischen Mythos und Realität


edition sigma, Berlin 1994


Elektronische Fassung (2006)
(Diese Online-Version ist in Form von pdf-Dateien verfügbar, die sich mit Unterstützung des Acrobat Readers  lesen und ausdrucken lassen)





Titel und Inhalt

Vorwort

1.    Heldenmythos, männliche Arbeitskultur und die Soziologie

2.    Arbeits- und Berufsrisiken von Fernfahrern im Spannungsfeld zwischen Wissenschaft und Selbsteinschätzung

        2.1    Das Risikoprofil eines mobilen Arbeitsplatzes: Vorschläge für eine Typologisierung unscharfer Risikokonturen

        2.2    "Berufskraftfahrer": Fach- oder Hilfsarbeiter mit Führerschein? Anzeichen für eine prekäre Verberuflichung

        2.3    Auf der Suche nach der verlorenen Zeit: Logistische Rationalisierung im Straßengütertransport

                 2.3.1    "Alles fließt": Transport, Umschlag und Lagerhaltung unter logistischem Rationalisierungsdruck

                 2.3.2    "Taylorisierung" oder "Industrialisierung" der Transportarbeit? Die Grenzen einer Konvergenz zwischen
                             produzierender und transportierender Arbeit

3.    Die Arbeitswissenschaft und das Reich der Sinne. Vorschläge für einen Perspektivenwechsel in der Belastungsforschung

        3.1    Theoretische Defizite und methodologische Probleme des ergonomischen Belastungs-Beanspruchungs-Konzeptes

        3.2    Bewertung, Bewältigung und Billigung: Überlegungen zur sozialen Genese arbeitsbedingter Belastungen
                 und Beanspruchungen

        3.3    Über den sozialen Sinn riskanter Arbeitsleistungen. Vorschläge für ein Verständnis subkultureller Formen der
                 Reproduktion arbeits- und berufsbedingter Risiken
 
4.    Transportarbeit als ein obskures Objekt der Begierde? Vorschläge für ein Konzept der soziokulturellen "Motivation" riskanter Arbeitsleistungen

        4.1    Zwischen Peitsche, Zuckerbrot und Selbstverpflichtung. Grenzen gängiger Motivationskonzepte in der
                 Arbeits- und Industriesoziologie

        4.2    Die Selbsteinschränkung von Handlungschancen als "Neigung zum Wahrscheinlichen".
                 Der Beitrag des Habitus-Feld-Konzeptes zum Verständnis von Arbeitsmotivationen

5.    Männliche Berufstätigkeit als Passion? Berufliche Subkulturen von Fernfahrern zwischen Mythos und Realität

        5.1    Spielen mit dem Ernst des Lebens: Arbeitsspiele von Fernfahrern an der Grenze zwischen
                 Traum und Wirklichkeit

        5.2    Fernfahrermythen als Bezugspunkt sozialer Gruppierung? Möglichkeiten und Grenzen kollektiver Risikobewältigung

        5.3    Vom "Kapitän der Landstraße" zum "Highway Helden"? Fernfahrermythen im Fokus kultursoziologischer
                 Risikoforschung

Literatur

Zusammenfassung