So unterscheiden Sie zwischen Konfiguration und Inhalt

Sie müssen den Unterschied zwischen Konfiguration und Inhalten verstehen.

Denn nur die geänderte Konfiguration (das neue Layout) Ihres Webauftritts wird vom Testserver auf Produktivserver (www.tuhh.de/xyz) übertragen. Änderungen an den Inhalten müssen Sie auf dem Produktivserver noch einmal nachvollziehen. 

Konfiguration: Auf allen Seiten gleich

Die Bestandteile eines Webauftritts, die auf allen Seiten gleich sind, gehören zum Design (manchmal auch "Layout", "Mustervorlage" oder "Template" genannt). Sie machen den Wiedererkennungswert eines Webauftritts aus. Dazu gehören der Kopf- und Fußbereich, das Logo und noch viele andere Elemente. (Dazu gehören auch die Elemente, die TYPO3 automatisch erzeugt, wie z.B. die ständig wechselnden Menüs oder die Breadcrumb-Leiste.) Diese Bestandteile gestalten Sie mittels Konfiguration. Sie sind in der Abbildung grün gekennzeichnet.

Um Ihren Webauftritt zu konfigurieren, laden Sie Dateien hoch, oder Sie verändern Werte in den Konfigurationsdateien. (Was zu tun ist, und wie das geht, ist das Thema der folgenden Abschnitte.) Alle diese Dateien liegen im Verzeichnis XYZ/layout01INSITUTE und seinen Unterverzeichnissen (bitte ersetzen Sie hier XYZ durch den Bezeichner Ihres Webauftritts).

Auf dem Testserver bereiten Sie die Konfiguration vor. Wenn Sie wirklich zum neuen Design wechseln wollen, wird das gesamte Verzeichnis layout01INSITUTE automatisch auf den Produktivserver (www.tuhh.de) übertragen.

Inhalte: Auf jeder Seite anders

Die Bestandteile eines Webauftritts, die auf jeder Seite anders sind, das sind die Inhalte (manchmal auch "Content" genannt). Sie machen Sinn und Zweck Ihres Webauftritts aus. Sie sind in der Abbildung als weiße Bereiche gekennzeichnet.

Um Ihre Inhalte zu bearbeiten, verschieben Sie Seiten oder Inhaltselemente, oder Sie verändern die Eigenschaften (z.B. die Sichtbarkeit) von Seiten oder Inhaltselementen. Alle Änderungen werden in der TYPO3-Datenbank auf dem Testserver gespeichert.

Auf dem Testserver testen Sie, ob und wie Sie Ihre Inhalte verändern müssen, damit sie im neuen Design funktionieren. Nichts davon wird automatisch auf den Produktivserver (www.tuhh.de) übertragen. Wenn es erforderlich ist, Inhalte anzupassen, müssen Sie das eigenhändig auf dem Produktivserver tun.