NEWS - Internationales


Internationale Kooperationen der TUHH

Die Technische Universität Hamburg und die University of Newcastle (UON) in Australien haben im Juni 2021 ihr Dual Degree-Abkommen bis Ende 2026 verlängert. Seit 2015 ermöglicht es den Austausch von Masterstudierenden des TU-Studiendekanats Management-Wissenschaften und Technologie. Diese können sich unter Anerkennung ihrer Studienleistungen an der Business School der UON einschreiben und in zwei Trimestern den australischen Master of Business Administration Abschluss (MBA) erlangen.

Die Business School der UON ist bereits seit 2012 Partneruniversität des Studiendekanats Management-Wissenschaften und Technologie. Die Forschungskooperationen umfassen neben gemeinsamen Projek¬ten einen regelmäßigen Gastaufenthalt von Wissenschaftlerinnen und Wissen-schaftlern. Australien stellt damit einen wichtigen Baustein im internationalen Portfolio der TU Hamburg dar und ist in den Reihen der Studierenden unter den Spitzenplätzen in Bezug auf Bewerberzahlen und Evaluation der Auslandsaufenthalte.

Weiterlesen


Ausrichtung der IPDMC 2022 an der TUHH

Das Institut für Technologie- und Innovationsmanagement (W-08) unter der Leitung von Prof. Dr. Cornelius Herstatt freut sich sehr darüber, dass die 29. Innovation and Product Development Management Conference (IPDMC) nächstes Jahr an der TUHH stattfinden wird.

Unter dem Motto “Innovation in the Era of Climate Change“ wird vom 17. bis 19. Juli 2022 die IPDMC an der TUHH unter der Leitung von Herrn Herstatt (TIM) und Herrn Koller (Helmut-Schmidt-Universität) ausgerichtet.
Weiterführende Informationen finden Sie hier www.eiasm.org


Institut für Strategisches und Internationales Management mit Digitalisierungsprojekten auf internationalen Konferenzen

Das Institut für Strategisches und Internationales Management unter der Leitung von Prof. Dr. Thomas Wrona (W-10) hat die virtuelle Konferenzsaison 2021 erfolgreich ausgeschöpft. So waren wir mit zwei industrie- und bundesministeriumsgetriebenen Forschungsprojekten zum Thema Digitalisierung auf einer Vielzahl hochrangiger internationaler Tagungen.

Unser erstes Forschungsprojekt, die Untersuchung digitaler strategischer Entscheidungsprozesse in der Intralogistikbranche, wurde für zwei internationale Tagungen angenommen. Die Intralogistikbranche sieht sich, wie viele andere Branchen derzeit, mit veränderten Markt- und Wettbewerbsbedingungen konfrontiert, getrieben durch die Digitalisierung im Zuge der Industrie 4.0. Entsprechend richten sich Unternehmen strategisch neu aus. In unserem Projekt analysieren wir, welche Rolle digitale Kommunikationstechnologien in strategischen Entscheidungsprozessen spielen und welche Auswirkungen dies auf Merkmale und Ergebnisse solcher Prozesse hat. Wir zeigen in diesem Projekt, dass digitale Kommunikationstechnologien nicht nur demokratisierende Effekte erzielen, sondern auch bestehende Machtasymmetrien in Organisationen stabilisieren und verstärken und wie Akteure hiergegen Widerstand formieren.

Weiterlesen


Harburg meets St. Petersburg - Deutsch-Russisches Kooperationsprojekt am Institut für Maritime Logistik

Das Institut für Maritime Logistik (W-12) kooperiert auf mehreren Ebenen mit Herrn Prof. Dr. Igor Ilin von der Graduate School of Business and Management der Peter the Great St. Petersburg Polytechnic University (SPbPU) in St. Petersburg / Russland. Die SPbPU ist eine der TOP 15 Universitäten in Russland und unter den Top 400 der Welt.
Herr Prof. Dr. Jahn (W-12) und Herr Prof. Dr. Kersten (W-02) waren im Herbst 2019 Mitausrichter der „ICDT – International Conference – Digital Technologies in Logistics and Infrastructure“ in St. Petersburg an der SPbPU.

Weiterlesen