Sommercamp Elektrotechnik 2017

Was ist eigentlich eine elektromagnetische Welle? Wie genau erzeugt man Strom aus Windenergie? Auf welche Weise orientieren sich Fledermäuse mit Ultraschall? Wie kommen Sprache, Musik und Videos per Funk in mein Handy?

Das ist nur ein kleiner Teil der Fragen, die im diesjährigen Sommercamp Elektrotechnik an der Technischen Universität Hamburg (TUHH) behandelt wurden. Beteiligt waren dabei von Seiten der TU die Institute für Theoretische Elektrotechnik (Prof. Schuster), Elektrische Energietechnik (Prof. Becker), Nachrichtentechnik (Prof. Bauch) und Mikrosystemtechnik (Dr. Hingst).

Die Veranstaltung fand vom 21. bis zum 25. August 2017 an der TUHH statt und widmete sich jeden Tag einem speziellen Thema von „Strom und Welle“ über „Energie, Wind und Mobilität“, „Schaltung und Steuerung“ bis zu „Nachricht und Information“. So wurde ein breites Spektrum an spannenden und ganz unterschiedlichen Gebieten der Elektrotechnik präsentiert.

Neben der Vermittlung wichtiger Grundlagen kam dabei auch die Praxis nicht zu kurz: Bei verschiedenen „Hands On“-Experimenten konnten die Schülerinnen und Schüler das erworbene Grundwissen gleich am selben Tag in die Praxis umsetzen. So bauten sie einen Fledermausdetektor und untersuchten mithilfe von Simulationen am Computer das Verhalten von elektrischen Feldern und Netzwerken. Außerdem erfuhren sie, wie ihr Handy die Sprache in Bits und Bytes umwandelt.

Abgerundet wurde das Sommercamp durch Exkursionen: Ein spannender Blick hinter die Kulissen des Kraftwerks Moorburg gehörte ebenso dazu wie ein Besuch bei der Firma SICK AG, wo wir Details zur Funktionsweise verschiedener Mess-Sensoren (z.B. von Laserscannern) erfuhren. Das Sommercamp Elektrotechnik bot den Schülerinnen und Schülern also auch in diesem Jahr zahlreiche theoretische und praktische Einblicke in die faszinierenden Anwendungsfelder der Elektrotechnik!

 

Die Anmeldung zum Sommercamp ist ab sofort möglich unter: www.faszination-fuer-technik.de