UNIX-Konzepte: Dateisysteme, Shells, Prozesse

Dateisysteme (local, nfs)

Knoten, Wurzel (/), Baumstruktur, Verzeichnisse (Directories), Dateien (Files)

Die Homedirectories befinden sich nicht im lokalen Dateisystem (local) des jeweiligen Rechners, sondern via network file system (nfs) auf dem File- und Backupserver "pan".

  • Standard-Verzeichnisse: /bin, /dev, /etc, /lib, /usr, /usr/bin, /usr/lib, /usr/tmp, /tmp
  • Ergänzende Verzeichnisse: /fibus, /usertemp, /usr/local, /progsys, /progsys/pd
  • Verzeichnisabkürzungen: Homedir. (~), Workingdir. (.), Upper Workingdir. (..)
  • Files: ASCII (Text, Postscript), binary (executables, graphics)

Shells

Kommandointerpreter (tcsh), Shellvariablen (env)
Belegung der Umgebungsvariablen: setenv

Kommandoaufrufe

command -options parameters

Beispiel zum Listen des Homedirectories: ls -al ~

Informationen:

  • man liefert Manualseiten der Kommandos. Bsp.: man finger, man -k fortran
  • finger listet benutzerspezifische Systeminformationen
  • who listet eingeloggte Benutzer
  • grep sucht Zeichen, Wörter, Sätze in einer Datei
  • wc zählt Zeichen, Wörter, Zeilen einer Datei
Dateien:
  • df listet gemountetes Dateisystem (in kbytes)
  • du listet belegten Plattenplatz (in kbytes)
  • pwd gibt den Pfad des momentanen Arbeitsdirectories aus
  • ls listet Verzeichnis/Datei-Informationen
  • cd wechselt das Verzeichnis, Bsp.: cd ..
  • mkdir erzeugt ein Verzeichnis, Bsp.: mkdir test
  • cp kopiert Verzeichnisse/Dateien, Bsp.: cp name1 name2
  • mv benennt Verzeichnisse/Dateien um, Bsp: mv name1 name2
  • rm löscht Verzeichnisse/Dateien, Bsp.: rm name
  • cat gibt den Inhalt einer Textdatei aus, Bsp.: cat name
  • chmod ändert Zugriffsrechte durch Einteilung nach read r, write w, execute x in Abhängigkeit von user u, group g, others o. Beispiele:
    • Leserechte den others nehmen: chmod o-r name
    • Schreibrechte der group geben: chmod g+w name
    • Vereinfacht mit Oktalzahlen: 4 (r), 2 (w), 1 (x), Beispiele:
    • rwx für den user, r-x für die group, --- für others: chmod 750 name
  • Hinweis: rm und cp sind mit der Option -r, chmod mit -R, auf Directories anwendbar.

Ein/Ausgabe-Umlenkung (<, >, >>), Pipe (|)

Beispiele: wc name > out, ls *.ps | wc, a2ps name | lpr

Prozesse

Bäume, Eltern, Kinder, interrupts (Ctrl c, Ctrl d, Ctrl z) , Vorder/Hintergrund
  • ps -ef listet den Prozeßstatus aller Prozesse
    ps -ef |grep loginname listet alle eigenen Prozesse
  • kill -9 PID sendet dem Prozeß mit der PID Signalnr. 9
  • Ctrl c unterbricht Dialogprozeß
  • Ctrl d beendet Dialogeingabe
  • Ctrl z stoppt Dialogprozeß
  • bg versetzt gestoppten Prozeß in den Hintergrund
  • fg holt Hintergrundprozeß in den Vordergrund