Aktuelle Infos

 

Hinweise zu einer Videokonferenz:

Viele Hörsäle an der TU sind nicht für eine Videokonferenz ausgestattet, selbst wenn sie über eine Kamera oder Mikrofone verfügen. Diese Kamera ist nur für das dort vorhandene Vorlesungsaufzeichnungssystem. Zur Durchführung einer Videokonferenz muss dort also eine Kamera und weitere Technik mitgebracht werden.

Aktuell sind aber vier Räume (Audimax 1, Audimax 2, H 016 und D 2022) entsprechend erweitert, um auch dort eine Videokonferenz mit der dort vorhandenen Technik zu ermöglichen.  In K 0506 ist es auch geplant, konnte aufgrund von Lieferproblemen aber noch nicht umgesetzt werden (Stand 3.2021).

Es können damit alle Mikrofone und die für die Vorlesungsaufzeichnung vorhandene Kamera für die Videokonferenz auf dem im Rednerpult eingebauten Rechner genutzt werden (auf einem mitgebrachten Rechner ist die Nutzung nicht möglich). Die Steuerung der Mikrofone und der Kamera erfolgt über die Medientechniksteuertouchpanels. Die Mikrofone können dort auf der Seite "Audio" ein- und ausgeschaltet und deren Pegel verändert werden, die Kamera kann auf der Seite "Kamera/Mediasite" gesteuert werden.

Die Mikrofonpegel müssen aber etwas geringer gewählt werden, um Rückkopplungen zu vermeiden.

Die gleiche Technik ist auch im Wikom schon seit längerem verbaut.

 

Kameras und Mikrofone können bei uns ausgeliehen werden.
Wir verfügen über mehrere Konferenzkameras (Logitech ConferenceCam Connect) und ein Audio Konferenzsystem (Sennheiser TeamConnect Wireless). Zusätzlich verfügen wir über weitere Mikrofone, die auch für Konferenzen genutzt werden könnten.