Fehler früherer Versionen von Mozilla/Firefox/Netscape

Falls sie eine frühere Version eines dieser Browser verwenden, könnten sie mit folgendem Phänomen konfrontiert werden. Der Fehler führt dazu, das die Tabelle aller Emails im Webmailer (IMP 4) nicht richtig angezeigt wird (s. Abbildung1). Die Spalten verlieren manchmal ihren Zusammenhang.

img: slashdot-imp.png

Abbildung1: Der Inhalt der Adress- und Subject-Spalte wurde hier unkenntlich gemacht.
Click to resize

Um dieses Problem schnell zu umgehen, kann man als Workaround einfach die Tastenkombination

  • CTRL-(+)
  • CTRL-(-)

also sprich Control-Plus und Control-Minus, drücken. Dann wird die Tabelle neu berechnet und korrekt angezeigt. CTRL-(+) weißt den Renderer an, grössere Buchstaben zu verwenden und CTRL-(-) macht den Effekt wieder Rückgängig.

Wir empfehlen, zur Nutzung des neuen Webmail-Systems dringend, ältere Mozilla, Netsape oder Firefox Versionen auf die aktuelle Version umzustellen.

Das ist kein Fehler des Webmail-Systems, sondern aller auf der Rederingengine GECKO vor Version 1.8 beruhenden Browser.

Ab den Versionen Firefox 1.5, Mozilla Seamonkey 1.0 und Netscape 8.1 sowie Mozilla 1.7.13 ist dieses Problem behoben.

Nur für Leute, die es genau wissen wollen.

Alle Mozilla/Firefox und Netscape Varianten die eine Rendering Engine Gecko vor Release Version 1.8 einsetzen zeigen diesen sporadisch und nur unter ganz bestimmten Umständen auftretenden Fehler.

Die Renderingengine ist das Softwaremodule, das die Darstellung der Webseite auf dem Bildschirm berechnet.

Die Version ihrer Browsersoftware kann man unter dem Menuepunkt Hilfe->Über anzeigen lassen.

Dies ergibt z.B. diese Ausgabe bei Firefox:

  • Mozilla/5.0 (Windows; U; Windows NT 5.1; de; rv:1.8.0.3) Gecko/20060426 Firefox/1.5.0.3

Dabei ist die Versionsnummer von Gecko die Angabe rv:1.8.0.3

Dieser spezielle Fehler wurde nach der Internetseite benannt, auf der er zum erstenmal beobachtet wurde. Wer es nochmals genauer wissen möchte, kann sich beim Mozilla Projekt unter Bug #217527 auf Bugzilla informieren.

Dieser Fehler ist übrigens der Grund dafür, das wir dieses Upgrade unseres Webmailsystems nicht bereits vor 2 Jahren durchgeführt haben.