Export aus dem Oracle-Calendar

Leider ist der Oracle Calendar inzwischen sehr alte Software. Beim Export in das ICAL-Format (ICS-Datei) treten u.U. Probleme auf, die man erst nach erfolgtem Import entdeckt 1. Das liegt daran, das sich Oracle hier nicht an den Standart hält bzw. den Standart fehlerhaft implementiert hat.

 

Es ist daher auf jeden Fall notwendig, vor dem Import von ICal-Dateien aus dem Oracle Calendar Server, diese vom Zeichensatz latin1 nach utf 8 zu konvertieren. (siehe dazu z.B. https://docs.moodle.org/23/en/Converting_files_to_UTF-8)

Eigenhändiger, d.h. manueller Export aus dem Oracle Calendar

 

Am Besten benutzt man den Oracle-Calendar-Desktop-Client 2, um Events und Task in eine ICS-Datei zu exportieren. Das Gleiche gilt auch für die Adressbuchdaten und den Export in eine VCF-Datei.

 

 

Wählen sie

  1. Datei (1)
  2. Export (2)

 

  1. Wählen sie das Datei-Format. Es bietet sich iCalendar (Endung '.ics') an, weil wir das am Besten in den SOGo-Server importieren können.
  2. Clicken sie auf 'Weiter'

 

  1. Wählen sie, das nur Termine oder evt. auch Aufgaben zu expotieren sind.
  2. Schränken sie den zu expotierenden Zeitbereich sinnvoll ein.
  3. Geben sie der zu expotierenden Datei einen sinnvollen Namen
  4. Suchen sie explizit den Ordner aus, in den exportiert wird. Das erleichtert es, beim Import in SOGo die Datei auch schnell wieder zu finden.

 

 

 

 


1. Fehlerhafter Export (und anschließender Import) macht sich ggf. im einfachsten Fall durch fehlerhafte Umlautzeichen oder schlimmer durch nicht funktionierende ActiveSync-Synchronisation bemerkbar. (Manche Daten sind dann nicht XML-save übertragen worden)

 

2. Wir benutzen hier den Oracle Calendar Client in der Version 10.1.2.4.0 für Windows