AIProVE und MProvE Projekttreffen

Am 01.10. fanden Austauschtreffen zu den Kooperationsprojekten der DFG AIProVE und MProvE im Online-Format statt.

Am 01.10. fanden Austauschtreffen zu den Kooperationsprojekten der DFG Adjustable Impedance Elements for Product Validation in Complient Environments (AIProVE) und Methoden der Produktentwicklung validieren durch Experimente – Entwicklung eines Vorgehensmodells (MProvE) im Online-Format statt.

Am AIProVE Projekttreffen wurden gemeinsam mit den Kooperationspartner, pdz von der ETH Zürich mit Prof. Meboldt und Mitarbeitern und IPEK mit Prof. Matthiesen und Mitarbeitern, die Projektinhalte diskutiert. Anpassbarer Impedanz Elemente (AIE) werden zur Anwendungen in dynamischen Prüfständen entwickelt, am Treffen lag der Fokus auf der Plaung strategischer Veröffentlichung und deren Erörterung.

Auch das Projekttreffen MProvE konnte erfolgreich abgeschlossen werden. Bei dem Austausch mit dem Kooperationspartner IPEK, Professor Matthiesen und Mitarbeiter, ging es zunächst um den aktuellen Stand der Forschungslandschaft. Im Anschluss wurde ein initiales Vorgehensmodell basierend auf dem bereits existierenden Methodenvalidierungssystem am PKT entwickelt. Dieses soll nun der Design Community vorgestellt und gemeinsam weiterentwickelt werden. Das initiale Vorgehensmodell dient als Grundlage für die folgenden experimentellen Methodenstudien.