RSS-Feed

29th CIRP Design Conference

Vom 08. - 10. Mai fand die 29th CIRP Design Conference in Póvoa de Varzim (Portugal) statt. Das PKT-Institut konnte in diesem Jahr mit drei Veröffentlichungen und Vorträgen zur Konferenz beitragen. Durch die Session-Moderation von Prof. Dr.-Ing. Dieter Krause wurde es den CIRP-Teilnehmenden der Session „Product Service Systems & Business Modeling“ zudem erleichtert, neue und interessante Forschungsansätze auf diesem Gebiet zu diskutieren.

Juliane Kuhl, M.Sc. stellte ihre Forschungsergebnisse auf dem Gebiet der Individualisierung zum Thema „Strategies for Customer Satisfaction and Customer Requirement Fulfillment within the Trend of Individualization“ vor. Dabei wurden vor allem bestehende Ansätze auf dem Gebiet der Individualisierung von Produktfamilien konsolidiert und Ideen zu möglichen Stoßrichtungen für die weitere Forschung diskutiert.

Christoph Rennpferdt, M.Sc. präsentierte dem Fachpublikum das Thema „The Impact of Modular Product Architectures in PSS Design: A systematic Literature Review“ und stellte dort die Ergebnisse einer Co-Zitationsanalyse vor. Hierbei konnten Forschungsfelder zusammengefasst und aktuelle Trends auf dem Gebiet der PSS-Entwicklung in Verbindung mit modularen Produktfamilien abgeleitet werden.

Zum Thema „Long-term effects of modular product architectures: An empirical follow-up study" referierte Erik Greve, M.Sc. und stellte die Resultate einer Langzeitstudie bei einem Industriepartner vor. Hierbei wurde vor allem die zeitliche Abhängigkeit der Auswirkungen vom Einsatz modularer Produktarchitekturen diskutiert und Erfolgsfaktoren zur Adressierung der langfristigen Effekte abgeleitet.