RSS-Feed

Abschluss des Verbundprojektes ProRobuSt

Am 24.10.2018 fand die Abschlussveranstaltung des Verbundprojektes ProRobuSt am Institut des PKT statt. Während des Treffens wurden die erzielten Projektergebnisse des - im Rahmen der Maßnahme „KMU-innovativ: Produktionsforschung“ vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten - Vorhabens zum Thema der modularen zukunftsrobusten Produktstrukturierung vorgestellt und diskutiert. Mit dabei waren die Verbundpartner aus der Industrie (Mankenberg, ERLAS, Lutz Aufzüge, Odego) und Forschung (PKT), sodass ein reger, konstruktiver Austausch über die erarbeiteten Projektinhalte stattfinden konnte.  

Ziel des Verbundprojektes war es, kleine und mittlere Unternehmen (KMU) methodisch zu befähigen, mithilfe von modularen zukunftsrobusten Produktstrukturen langfristig die unternehmensinterne Vielfalt an Komponenten und Prozessen zu reduzieren und gleichzeitig eine große Angebotsvielfalt bei hohen Qualitätsansprüchen zu realisieren. Ergebnis ist eine deutlich reduzierte und nachhaltig beherrschbare Vielfalt, welche es ermöglicht, dem Kunden schneller und bei geringeren Kosten eine individuelle Lösung zu liefern. Wissenschaftliches Ziel war die Entwicklung eines KMU-geeigneten methodischen Vorgehens zur Gestaltung modularer zukunftsrobuster Produktstrukturen. Die eingeführten Methoden sowie Produkt- und Prozessänderungen wurden von den Unternehmen angenommen und werden derzeit in die bestehenden Strukturen implementiert.

Wir bedanken uns bei den Partnern für die ausgezeichnete Mitarbeit in den letzten zwei Jahren und wünschen allen Beteiligten für die Zukunft alles Gute.