RSS-Feed

11. Verleihung des Jungheinrich Preises

Auch in diesem Jahr wurde wieder der von der Dr. Friedrich Jungheinrich-Stiftung gestiftete Jungheinrich-Preis verliehen. Bei der diesjährigen elften Veranstaltung wurden zehn Studierende der Bachelorstudiengänge Maschinenbau, AIW und GES für ihre herausragenden Leistungen in der konstruktiven Grundausbildung ausgezeichnet.

Für das beste Gesamtergebnis aus dem großen Konstruktionsprojekt und der Konstruktionsklausur wurde Theresa Kettner der erste Einzelpreis in Höhe von 1.600 € verliehen. Mit dem mit 1.200 € dotierten zweiten Preis wurden Philipp Hastedt, Paul Lohstoeter und Jan Felix Topp ausgezeichnet. Des Weiteren wurde das beste Teamprojekt für ein hervorragendes Ergebnis bei der Erarbeitung der geforderten Lösungsfindung des Konstruktionsprojekts belohnt. Über den Teampreis in Höhe von jeweils 600 € konnten sich Lennart Maack, Lasse Peters, Jonas Fuchs, Jannes Grell, Waldemar Neumann und Jan-Erik Dijk freuen.

Die Veranstaltung wurde von Prof. Dieter Krause und Thomas Heyn dem Vorstandsvorsitzenden der Stiftung feierlich im Audimax II eröffnet. Im Rahmen eines Gastvortrags hat Dr. Marinus Petersen den Teilnehmern interessante Einblicke in das Arbeitsumfeld als Ingenieur der Firma Jungheinrich gegeben. Darauf folgend stellten die Teampreisträger das Ergebnis ihrer Teamarbeit vor.

Im Anschluss hatten die Studierenden die Möglichkeit, ihren Erfolg beim traditionellen Grillen im PKT-Prüffeld zu feiern. Hierzu luden die Dr. Friedrich Jungheinrich-Stiftung und Prof. Krause alle Teilnehmer, Mitarbeiter des PKT und der Jungheinrich AG sowie die Lehrenden des Konstruktionsprojekts ein.