RSS-Feed

Verleihung des siebten Jungheinrich-Preises

17 Studierende freuen sich über Geldpreise, gestiftet von der Jungheinrich AG, mit denen sie für herausragende Leistungen in der konstruktiven Grundausbildung ausgezeichnet wurden. Gleich zweimal freute sich Simon Schröter. Er überzeugte durch konstant hervorragende Leistungen in Getriebeentwurf und Konstruktionsklausuren und bekam dafür den 1. Einzelpreis, der mit 1200€ dotiert ist. Zusätzlich entwickelte er zusammen im Team mit Moritz Hemmann, Jonas Schneemaier, Tim Schlotfeldt, Daniel Schreiber und Alexander Wiedfeld das beste Konzept für einen innovativen Vorschub für die Gabeln eines Gabelstaplers. Dafür wurden die sechs Teammitglieder mit dem mit 400€ pro Teammitgleid dotierten Teampreis ausgezeichnet.

Weitere Einzelpreise für ihre Leistungen in der konstruktiven Grundausbildung gingen an Gerrit Weiser, Christian Frederik Schulz, Tim Schröder, Thilo Sander, Sven Rasche, Svenja Otto, Aleksej Oboskalov, Josef Koord, Hendrik Heinemann, Carsten Bode und Henrik Asmuth. Ihre hervorragende Ergebnisse wurden je mit 500€ Preisgeld belohnt.

Die Veranstaltung am Donnerstagnachmittag im Audimax I wurde feierlich eröffnet von Prof. Dieter Krause und dem Vorstandsvorsitzenden der Dr. Friedrich Jungheinrich-Stiftung Wolfgang Behncke. Jan Kopelke, ehemaliger Student der TUHH, begeisterte die Studierenden mit anschaulichen Einblicken in die Firma Jungheinrich und sein Arbeitsumfeld. Bevor es zum spannenden Teil der Preisverleihung kam, in der endlich die bis dahin streng geheim gehaltenen Namen der Einzelpreisträger, verlesen wurden, präsentierte das mit dem Teampreis geehrte Team seine Teamarbeit. Tim Schlotfeldt, Simon Schröter Daniel Schreiber und Alexander Wiedfeld erklärten eindrucksvoll das Vorschubkonzept, das sie dank sehr guter methodischer Arbeit zum Sieg führte. Durch die Integration eines Vorschubzylinders in die Gabeln des Gabelstapler lösten sie die Aufgabe genial und konnten besondere Wettbewerbsvorteile der Lösung durch verbesserte Sicht des Fahrers auf die last aufzeigen. Teammitglieder Moritz Hemmann und Jonas Schneemaier studieren derzeit In Südamerika und wurden von ihren Teamkollegen würdig vertreten.

Im Anschluss der Verleihung hatten die Preisträger ausführlich Gelegenheit ihre Preise mit den Mitarbeitern des PKT, den Lehrenden des Konstruktiosnprojekts und Mitarbeitern der Jungeheinrich AG zu feiern. Dazu laden die Dr. Friedrich Jungheinrich-Stiftung und Prof. Krause traditionell zum Grillen ein.