RSS-Feed

Jungheinrich-Preis für hervorragende Leistungen im Konstruieren

Irina Albrecht, Christoph Fuhrberg, Tanja Rau, Hoyke Schulz, Henrik Werner und Marcus Wörner von der TU Hamburg-Harburg haben heute den mit 2400 Euro dotierten Teampreis der Jungheinrich-Stiftung bekommen. In der Einzelbewertung erzielte Oliver Langhof einen ausgezeichneten Notendurchschnitt und damit den mit 1500 Euro dotierten Jungheinrich-Preis.

Der angehende Maschinenbau-Ingenieur schloss nicht nur das Konstruktionsprojekt mit sehr gut ab, sondern bewies auch in den Klausuren der Konstruktionslehre überragende Leistungen. Jeweils einen zweiten Platz in der Einzelbewertung und 700 Euro erhielten Johanna Bätz, Thorben Hans Jürgen Schröder, Christoph Kupfer, Lukas Lührs, Robert Doering, Arend Harder, Klaus Henk und Jan Butzke. 

Das große Konstruktions-Projekt gehört zu den harten Nüssen im Maschinenbau-Studium. Um die Motivation zu erhöhen, initiierte Professor Dieter Krause als Hochschullehrer 2007 mit Unterstützung der Dr. Friedrich Jungheinrich-Stiftung den Jungheinrich-Preis. Seitdem werden jährlich die besten Ergebnisse von Studierenden des vierten und fünften

Semesters im Konstruktions-Projekt belohnt. 199 Studierende gingen 2010 an den Start, davon haben 183 erfolgreich dieses Jahr abgeschlossen, und wiederum davon wurden 15 für ihre Leistungen mit dem Jungheinrich-Preis ausgezeichnet. Das Konstruktions-Projekt ist gleichzeitig ein Beispiel für die an der TUHH zunehmend stärker in der Lehre etablierte Methode des Projekt Based Learning.

„Wir freuen uns über das Engagement des Unternehmens. Auf diese Weise können wir Anreize für die Studierenden schaffen.“, sagte der neue

Vizepräsident Lehre Prof. Dr.- Ing. Dieter Krause. Traditionell wurden die Jungheinrich-Preis von dem Vorstandsvorsitzend

en der Jungheinrich-Stiftung, Wolfgang Behncke, überreicht. Die Stiftung der Firma Jungheinrich, ein weltbekannter Hersteller von Flurförderzeugen, stellt 10 000 Euro jährlich seit 2007 für die besten Leistungen im Konstruktions-Projekt angehender Maschinenbau-Ingenieure der TU Hamburg zur Verfügung.

Im Anschluss der Veranstaltung erhielten die ausgezeichneten Studierenden sowie das betreuende Tutorenteam die Möglichkeit beim gemeinsamen Grillfest mit Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen der Jungheinrich AG und des PKT ins Gespräch zu kommen.

 

Herr Prof. Krause und Herr Behncke mit den ausgzeichneten Studierenden, Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen der Firma Jungheinrich und lehrenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des PKT und des MUB

 Frau Dr. Leichnitz berichtet aus der Vorentwicklung in der Firma Jungheinrich.

 

 Das ausgezeichnete Team stellt seine Ergebnisse vor.

 Herr Prof. Krause und Herr Behncke mit den Studierenden, die den Einzelpreis erhielten

Die Studierenden, die den Teampreis erhielten

 Bilder der ausgezeichneten Studierenden: