Forschung im Nachhaltigkeitskontext

"Technik für den Menschen" (Motto der TUHH)

Die Forschungsaktivitäten der TUHH sind fokussiert auf globale, gesellschaftlich-technische Herausforderungen. Damit liefern sie in vielfältigen Fragestellungen Beiträge zu einer nachhaltigen Entwicklung. Gleichzeitig adressieren die Kernfelder in besonderem Maße die Bedürfnisse und Themencluster der Metropolregion Hamburg.

Drei Kompetenzfelder bilden das Profil der Forschungsexpertise der TUHH im Besonderen ab:

  • Green Technologies mit den Forschungsbereichen Regenerative Energien, Systeme - Speicher - Netze sowie Wasser- und Umwelttechnik
  • Life Science Technologies mit den Forschungsbereichen Medizintechnik, Biomaterialien sowie Bio- und Chemische Prozesstechnik
  • Aviation and Maritime Systems mit den Forschungsbereichen Luftfahrttechnik, Logistik und Mobilität sowie Maritime Systeme und Strukturen

Im Kontext nachhaltiger Entwicklung sind neben der grundlagenorientierten Fokussierung insbesondere inter- und transdisziplinäre Ansätze gefordert. Über den Querschnittsbereich der Materialwissenschaften werden alternative Werkstoffe erforscht für Zukünfte jenseits des fossilen Zeitalters.

Ebenso spielt die Informationstechnologie an der TUHH eine wichtige Rolle wenn es um Fragen zum Internet der Zukunft, selbstorganisierende Sensorsysteme oder künftige Mobilfunksysteme geht - beispielsweise im Zusammenhang mit der Entwicklung von Smart Cities

Weitere Informationen finden Sie auf den Forschungsseiten der TUHH.

 

FONA-Rahmenprogramm - Forschung für nachhaltige Entwicklungen - des BMBF