Projekte

Das Institut beteiligt sich maßgäblich an einer Vielzahl drittmittelgeförderter Forschungsprojekte und pflegt engen Kontakt zu Indurstriepartnern unterschiedlichster Branchen. In den vielfältigen Projekten werden wissenschaftliche Fragestellungen mit Bezug zu aktuellen Forschungsthemen bearbeitet.

Das Projekt BORA ist ein BMU gefördertes Projekt, bei dem ein umfassendes Simulationsmodell zur Vorhersage von Lärmpegeln bei der Errichtung von Offshore Windenergie Anlagen erstellt werden soll. Dabei werden sowohl die Schallübertragungspfade Struktur-Wasser und Struktur-Boden-Wasser als auch mögliche Schallminderungsmaßnahmen berücksichtigt.

Das Simulationsmodell wird durch drei projektbegleitende Offshore Messkampagnen in verschiedenen Windparks der Norddeutschen Bucht validiert. 


COMPILE stellt eine internationale Benchmarkstudie zur Berechnung von Offshore-Pfahlrammungen dar. Anhand klar definierter, realistischer Pfahlgründungsszenarien sollen die Berechnungsergebnisse unterschiedlicher Modelle sowohl qualitativ als auch quantitativ verglichen werden, um eine Einschätzung über deren Vor- und Nachteile zu ermöglichen.