Prof. Dr.-Ing. habil. Bodo Fiedler

Institutsleiter

fiedler@tuhh.de

Tel: +49 (0)40 42878-3038

Raum: Campus K 3519

Bodo Fiedler absolvierte nach der allgemeinen Hochschulreife den Staatsdienst als Grundwehrdienstleistender. Studium des Maschinenbaus an der Technischen Universität Hamburg mit der Vertiefungsrichtung Werkstofftechnik. Die Diplomarbeit wurde am Institut Technische Keramik durchgeführt und behandelte den Rissfortschritt im metallfaserverstärkten Aluminiumoxid.

Während der Promotion am Institut Kunststoffe und Verbundwerkstoffe bearbeitete er das wissenschaftliche Projekt "Faserversagen in Verbundwerkstoffen mit polymerer Matrix" im Rahmen des Sonderforschungsbereichs "Mikromechanik mehrphasiger Werkstoffe" (SFB371/TP B4) der DFG (Deutsche Forschungsgemeinschaft). Die Promotion hatte den Titel "Lasteinleitung und Lastumleitung in faserverstärkten Polymeren". Abschluss der Dissertation im Februar 1998. Während der Promotionszeit 4-wöchiger Aufenthalt am Weizman Institut of Science (Rehovot, Israel) bei Prof. H.D. Wagner, gefördert von der DFG.

"Post Doc"-Anstellung für 2 Jahre als "Invited Lecturer for Advanced Research" am Mesoscopic Materials Research Center von Prof. S. Ochiai, Universität Kyoto, Japan. Ab Sommer 2000 Leitung der Forschergruppe "Verbundwerkstoffe" am Institut Kunststoffe und Verbundwerkstoffe und Entwicklung zum Oberingenieur im Technologiezentrum Hamburg Finkenwerder (THF).

Im April 2006 Wechsel zur RUAG Aerospace in Emmen, Schweiz. Leiter der Produktionstechnologie zur Fertigung von Strukturbauteilen aus Composites, Aluminium und Titan. Die Tätigkeiten umfassten neben der Entwicklung und Betreuung von Fertigungstechnologien auch die Bearbeitung von internen, nationalen und von der EU geförderten F&E-Projekten im Bereich Composites. Während der Industrietätigkeit wurde die Habilitation weiter vorangetrieben. Im Dezember 2008 habilitierte Bodo Fiedler sich an der TUHH auf dem Gebiet der Faserverbundwerkstoffe.

Weitere Entwicklung zum General Manager des Centers „Composites“ mit Wirkung zum Februar 2009. Verantwortlich für die Produktion von Luftfahrtstrukturbauteilen hinsichtlich Termin, Kosten, Qualität und den Bereich „Materials & Process“.

Ab Feb. 2010 zusätzliche Leitung des Centers Engineering mit den vier Abteilungen: „Design“, „Analysis“, „Materials & Process“ und „Manufacturing Engineering“. Entwicklung von Strukturbaugruppen im Kundenauftrag sowie innerhalb nationaler und internationaler Forschungsprojekte. Betreuung der Serienproduktion hinsichtlich Optimierungen und Bauabweichung. Budgetverantwortung und Mitwirkung an der Strategie des Flugzeugstrukturbaus der RUAG Technology.

September 2012 Wechsel zur Bionic Composite Technologies AG (Biontec) in St. Gallen. Als Mitglied der Geschäftsleitung mitverantwortlich für das wirtschaftliche Ergebnis. Führungsverantwortlich für die industrielle Serienproduktion von Carbon-Hochleistungsbauteilen in hohen Stückzahlen für die Messtechnik, Maschinenindustrie sowie den Sport- & Freizeitbereich.

Er engagiert sich im Vorstand des Carbon Composites Schweiz und ist Mitglied im Council des ESCM (European Society for Composite Materials).

Seit 01. Oktober 2013 Leiter des Instituts Kunststoffe und Verbundwerkstoffe an der Technischen Universität Hamburg (TUHH).

Forschungsergebnisse wurden publiziert und vorgetragen in mehr als 100 Veröffentlichungen in Buchbeiträgen, nationalen und internationalen Zeitschriften und Tagungen. Er ist im Editorial Board des CEAS Aeronautical Journal und Gutachter für viele führende internationale Zeitschriften, für die DFG, BMBF, DAAD und innerhalb von Promotionsverfahren.