Das Institut für Umwelttechnik und Energiewirtschaft legt großen Wert auf seine Lehraktivitäten. Neben diversen Lehrveranstaltungen für Studierende der TUHH ist das Institut an nationalen und internationalen Bildungsprojekten beteiligt. Dazu gehören ein Austauschprogramm mit zwei jordanischen Universitäten, verschiedene Erasmus+ / DAAD Projekte sowie „integral“ ein Weiterbildungsprogramm für geflüchtete Ingenieure. Für weitere Informationen klicken Sie auf sie auf die Navigationsleiste.

Folgende Lehrveranstaltungen werden im laufenden Semester angeboten. Weitere Informationen erhalten Studierende bei Stud.IP, der E-Learning-Plattform der Hamburger Hochschulen. Dort stehen auch Vorlesungsunterlagen einzelner Veranstaltungen zur Verfügung.

Problemorientierte Lehrveranstaltung: Bioraffinerien - Technische Auslegung und Optimierung
Untertitel:
Modul: Modellierung und technische Auslegung von Bioraffinerieprozessen
DozentIn:
Dr. Oliver Lüdtke
Veranstaltungsart:
E-Learning (Webinare & Projektarbeit)
Veranstaltungstyp:
sonstige (Organisation)
Beschreibung:

Empfohlene Vorkenntnisse: Prozess- und Anlagentechnik I und II
Thermische Grundoperationen
Wärme- und Stoffübertragung
Strömungsmechanik I und II
I. Wiederholung Grundlagen:
- Rohrbündel Wärmeübetrager
- Dampfkessel und Kältemaschinen
- Pumpen und Turbinen
- Strömung in Rohrleitungssystemen
- Pumpen und Mischen nicht-newtonscher Fluide
- Anforderungen eines detaillierten Anlagen-Aufstellungsplans
II. Selbstständiges Rechnen:
- Das Planen und Auslegen eines spezifischen Anlagenteils einer Bioraffinerie in Gruppenarbeit (z.B. Ethanoldestillation oder Fermentation) auf Basis realistischer Annahmen aus der Industrie.
- Massen- & Energiebilanzen (Aspen)
- Spezifische Apparate Auslegung (Wärmetauscher/Pumpen/Behälter/Rohre etc.)
- Isolierungen, Wanddicken und Behälter Material
- Energie-, Dampf-, Kühlbedarf
- Armaturen und Messinstrumente sowie Sicherheitseinrichtungen
- Vorgabe der Hauptregelkreise
- Dabei wird der Zusammenhang und die Abhängigkeiten verschiedener Phänomene deutlich und die Beschreibung des Prozesses erfolgt anhand einer tatsächlich existierenden Anlage.
- Im Detail Engineering wird besonders auf Aspekte der Anlagenplanung eingegangen, die bei der realen Umsetzung zur Konstruktion entscheidend sind. So kann ein hoher Detailgrad erreicht werden mit dem es möglich ist einen Aufstellungsplan zu konzipieren.
- Je nach Zeitbedarf und Gruppengröße werden auch Kostenabschätzung und die Erstellung eines ausführlichen R&I Fließbildes betrachtet


Perry, R.;Green, R.: Perry's Chemical Engineers' Handbook, 8th Edition, McGraw Hill Professional, 2007
Sinnot, R. K.: Chemical Engineering Design, Elsevier, 2014

Ort:
(Online Vorlesung): Montag. 27.04.20, Montag. 11.05.20 15:00 - 18:30, (Online Zwischenpräsentation): Montag. 06.07.20 15:00 - 19:00
Semester:
SoSe 20
Zeiten:
Termine am Montag. 27.04.20, Montag. 11.05.20 15:00 - 18:30, Montag. 06.07.20 15:00 - 19:00
Erster Termin: Mo , 27.04.2020 15:00 - 18:30, Ort: (Online Vorlesung)
Veranstaltungsnummer:
69595_S20
Voraussetzungen:
Bachelorabschluss in Verfahrenstechnik, Bioverfahrenstechnik oder Energie- und Umwelttechnik
Lernorganisation:
Die Vorlesungen sowie die Zwischenpräsentation finden als Webinare über Zoom statt.
Leistungsnachweis:
Zwischenpräsentation (Online) und Schriftliche Ausarbeitung.
Bereichseinordnung:
Technische Universität Hamburg (TUHH) > Studiendekanat Verfahrenstechnik
ECTS-Kreditpunkte:
3
Weitere Informationen aus Stud.IP zu dieser Veranstaltung
Heimatinstitut: Institut für Umwelttechnik u. Energiewirtschaft (V-9)
In Stud.IP angemeldete Teilnehmer: 29
Anzahl der Dokumente im Stud.IP-Downloadbereich: 3