Frühere Veranstaltungen

Ringvorlesung "Mobilität und Klimaschutz"

Sommersemester 2018

Hier können Sie die Vortragsfolien der Ringvorlesung des Sommersemesters 2018 herunterladen. Bitte klicken Sie auf die entsprechenden Vorlesungen.

Hier finden Sie den Flyer.

 •    Mobilität in der digitalen Zukunft und Auswirkungen auf den Klimaschutz!
Prof. Dr. Rüdiger Grube | Technische Universität Hamburg (TUHH) - 04. April

•    Klimaneutrale Mobilitätskonzepte für Metropolregionen – Wie kann die Umsetzung gelingen?
Prof. Dr. Carsten Gertz | Institut für Verkehrsplanung und Logistik, TUHH - 11. April
Webcast Online (nur von TUHH-angehörigen einsehbar)

•    Bio- und Strom-basierte Kraftstoffe – Der Königsweg für die klimaneutrale Mobilität?
Prof. Dr. Martin Kaltschmitt, Sebastian Drünert, Ulf Neuling, Sebastian Timmerberg | Institut für Umwelttechnik und Energiewirtschaft (IUE), TUHH – 18. April - Folien
Webcast Online

•    Weltweite Kreuzfahrt mit immer größeren Schiffen – Ist die Energiewende in der Schifffahrt machbar?
Gerhard Untiedt | Meyer Werft, Papenburg – 25. April - Folien

•    Stromnetz und Elektromobilität in Hamburg – Passt das zusammen?
Prof. Dr. Detlef Schulz | Helmut-Schmidt-Universität – Universität der Bundeswehr, Hamburg – 02. Mai - Folien
Webcast Online

•    Die Bedeutung der Bahn für eine CO2-freie Mobilität
Andreas Gehlhaar, vertreten durch Constantin Zerger | Deutsche Bahn, Berlin - 16. Mai - Folien

•    Perspektiven für die Decarbonisierung der Logistik – Visionen und Maßnahmen bei Deutsche Post DHL Group
Prof. Dr. Christof Ehrhart | Deutsche Post DHL Group, Bonn – 30. Mai - Folien

•   Wasserstoff im Individualverkehr – Quo vadis?
Dr. Christoph Balzer | Shell Global Solutions, Hamburg - 06. Juni - Folien online

•    Wasserstoff- und Batterie-gebundene Mobilität – Möglichkeiten für Energieversorger
Dr. Oliver Weinmann | Vattenfall Innovation, Hamburg – 13. Juni

•    Schwerer Güterfernverkehr – Geht das auch klimaneutral?
Prof. Dr. Martin Wietschel | Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung (ISI), Karlsruhe - 20. Juni

•    Klimaneutrales interkontinentales Fliegen – Kann der Traum zur Realität werden?
Dr. Rainer von Wrede | Airbus, Toulouse Blagnac - 27. Juni - Folien
Webcast Online

•    Mobilitäts- und Kraftsstoffstrategie – Beitrag der Wissenschaft zum Klimaschutz im Verkehr
Dr. Wolfgang Schade | M-Five - Mobility, Futures, Innovation, Economics; Karlsruhe - 04. Juli

•    Mobilitätsbedürfnisse und -verhalten vs. Klimaschutz
Prof. Dr. Andreas Knie | Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung, Berlin - 11. Juli

Ringvorlesung "Stromversorgung im Wandel"

Sommersemester 2017

Hier können Sie die Vortragsfolien der Ringvorlesung des Sommersemesters 2017 herunterladen. Bitte klicken Sie auf die entsprechenden Vorlesungen.

Hier finden Sie den Flyer.

 •    Stromversorgungssystem im Wandel
Martin Kaltschmitt, Philip Witte, IUE, Technische Universität Hamburg (TUHH) - 19. April - Folien

•    Photovoltaische Stromerzeugung - Die stille Revolution
Stefan Müller, Enerparc AG, Hamburg - 26. April - Folien

•    Windstromerzeugung - Immer billiger, immer effizienter und immer mehr?
Martin Grundmann, ARGE Netz GmbH & Co. KG, Breklum – 03. Mai - Folien

•    Systemdienstleistungen durch erneuerbare Energien - Was ist möglich?
Christian Becker, ieet, Technische Universität Hamburg (TUHH) – 10. Mai Folien

•    Regionale und überregionale Netze - Quo vadis?
Bastain Pfarrherr, Stromnetz Hamburg GmbH, Hamburg – 17.Mai Folien

•    Batteriespeicher - Die Lösung für das Speicherproblem?
Michael Fröba, Institut für Anorganische und Angewandte Chemie, Universität Hamburg (UHH) - 31. Mai Folien

•    Stromwende - Herausforderungen aus Sicht eines Übertragungsnetzbetreibers
Carsten Lehmköster, Amprion GmbH, Dortmund – 14.Juni Folien

•   Wasserstoff als Speicher im Stromversorgungssystem - Was geht und was geht nicht?
Martin Dornheim, Institut für Werkstoffforschung, Helmholtz-Zentrum Geesthacht, Geesthacht - 21. Juni

•    Dezentral organisierte Netze - Ist das die Zukunft?
Detlef Schulz, Elektrische Energiesysteme, Helmut Schmidt Universität (HSU), Hamburg – 28. Juni Folien

•    Kann eine Sektorenkopplung die Integration von Wind und Sonne mitgestalten?
Jörg Teupen, Stadtwerke Kiel AG, Kiel - 05. Juli Folien

•    Strommarktdesign - Wie zukunftsfähig sind die heutigen Überlegungen?
Claudia Kemfert, Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung (DIW), Berlin - 12. Juli

Wasserstofftag an der TUHH - Tagung und Testfahrt

Register now: 10th IPHE Hydrogen Event

This half-day event provides an opportunity for students to meet inter-national experts and IPHE delegates, and, to exchange views and information on the developments in fuel cells and hydrogen (FCH) policies and technologies including an overview of the current technical and market status of FCH in different countries. It also offers the opportunity to learn about research and potential employment perspectives. The event language will be English.

Place: TUHH-Campus, Further information

Conference - Sustainable Electricity Generation for the MENA-Region-Challenges & Opportunities 04.- 05.10.2016, Amman-Jordan

Day 1

  • Current and future status of the electricity sector in Arab countries (Slides)
    Eng. Fawzi Kharbat, Secretary General of Arab Union of Electricity
  • Status report (power supply from RES into the national grid - present and forecasting): Jordan (Slides)
    Eng. Walid Shahin, Director of National Energy Research Center (NERC)
  • Wind energy project in Jordan (Slides)
    Prof. Suhil Kiwan, Jordan University of Science and Technology
  • PV project in urban areas in Jordan (Slides)
    Dr. Iyad Muslih Alsartawi, The Applied Science University
  • Solar desalination project in Jordan (Slides)
    Dr. Louy Qoaider, German Jordanian University
  • Role of universities in Jordan in supporting renewable energy projects – Faculty for a factory (Slides)
    Dr. Yousef Al Abdallat, The University of Jordan
  • Status report (power supply systems with a focus on "renewable energies"): Germany (Slides)
    Prof. Martin Kaltschmitt, Hamburg University of Technology
  • Electricity supply systems with high shares of PV and wind power: challenges & concepts (Slides)
    M.Sc. Annika Magdowski, Hamburg University of Technology
  • Wind energy project in Germany (Slides)
    M.Sc. Agnieszka Gozdziewicz, Quality Manager in Projects, Offshore Project Department, SIEMENS
  • R, D&D activities of German universities in the field of renewable energy (Slides)
    Prof. Martin Kaltschmitt, Hamburg University of Technology
  • Status report (power supply systems with a focus on "renewable energies"): Egypt (Slides)
    Prof. Yasser Gaber Dessouky, Dean of Scientific Research and Innovation, Arab Academy for Science and Technology and Maritime Transport (AASTMT)
  • Large scale wind energy project in Egypt (Slides)
    Prof. Galal Osman, President Egyptian Wind Energy Association (EGWEA)
  • Enable and increase the adoption of renewable energy and energy efficiency practices in Egypt and in the MENA-region (Slides)
    Dr. Mohammed Mostafa El-Khayat, Vice Chairman for Studies, Research, and Technical Affairs New and Renewable Energy Authority (NREA). Chair of Renewable Energy and Energy Efficiency of Arab Experts Committee, League of Arab States (LAS)

 

Day 2

  • Status report (technical and economic analysis of electrical generation using solar power): Libya (Slides)
    Dr. Nouri Alkishriwi and Dr. Mohamed Mashena, University of Tripoli
  • The future of the renewable energy in Libya (Slides)
    Dr. Salem Ali Alhashmi, Sheba University
  • Role of universities in Libya in supporting renewable energies projects (Slides)
    Dr. Mohamed S. Nasr, University of Tripoli
  • Status report (power supply systems with a focus on "renewable energies"): Morocco (Slides)
    Prof. Abdelkader Outzourhit from the University of Marrakech
  • Analyzing the socio-economic impacts of concentrated solar power plants (CSP) to identify sustainability requirements for future CSP  plants in the MENA-region (Slides)
    Prof. Ahmed Chehbouni, MENA Renewables and Sustainability Institute, Casablanca
  • Role of universities in Morocco in supporting renewable energies projects (Slides)
    Prof. Driss Zejli, University of Kenitra, Engineering School and founder of the National Network of Universities Working on Renewables
  • Status report (energy context of Tunisia, infrastructure and renewable energy projects) (Slides)
    Dr. Ing. Moncef Balghouthi, Centre of Reaserch and Technologies of Energy CRTEn Bordj Cedria
  • Role of universities and research institutes in supporting energies projects: existing R&D infrastructure and introduction of taught modules and programs for renewable energy know how capacity building (Slides)
    Dr. Mahmoud Ben Amara, Centre of Research and Technologies of Energy CRTEn Bordj Cedria and Science Faculty at University of Gabes
  • Role of universities in UAE in the implementation of projects and technological development in the solar energy sector (Slides)
    Prof. Bilal Akash, Dean of School of Graduate Studies & Research, American University of Ras Al
  • Status report (power supply systems with a focus on "renewable energies"): Palestine (Slides)
    Dr. Maher Mohammad Al-Maghalseh, Assistant Professor at the College of Engineering, Palestine Polytechnic University
  • Solar cooling systems in Jordan - an overview (Slides)
    Dr. Osama Ayadi, Department of Mechanical Engineering, The University of Jordan
  • Funding opportunities for research cooperations (Slides)
    Ms. Nora Sevbihiv Sinemillioglu, director of DAAD Information Center Amman
  • Wrap up (Slides)

IFAT 2016 - 30. Mai – 5. Juni


Die Weltleitmesse für Wasser-, Abwasser-, Abfall- und Rohstoffwirtschaft erwartet Sie!
Die weltweit größte Messe für Umwelttechnologie IFAT 2016 wird in diesem Jahr 50 Jahre alt. Vom 30. Mai bis 03. Juni werden in München erneut neue Maßstäbe gesetzt, indem neuste Technologien sowie die aktuellsten Trends in den betreffenden Branchen aufgezeigt und diskutiert werden. Auf einer Fläche von 230.000 Quadratmetern werden mehr als  3.000 Austeller aus, passend zum Geburtstag, über 50 Ländern mit Fachvorträgen, Länder- und Themenspecials sowie zahlreichen spannenden Podiumsdiskussionen ein hochkarätiges Rahmenprogramm bieten. Hierzu werden bereits 135.000 Besucher erwartet, die die neuesten Produkte, Lösungen und Dienstleistungen der bedeutendsten Marktführer aus aller Welt entdecken möchten.

Die Abfallressourcenwirtschaft am Institut für Umwelttechnik und Energiewirtschaft der Technischen Universität Hamburg (TUHH) ist auf der IFAT 2016 gleich auf zwei Ständen vertreten:
Auf dem ITAD-Stand 329/528 in der Gemeinschaftshalle B3 und im Bereich der Forschungsinstitute und Hochschulen in Halle B0 Stand 205. Weiterhin haben wir ein interessantes Programm für Sie organisiert, dass insbesondere die Synergien zwischen der Wirtschaft/Industrie und uns als Forschungsinstitut aufzeigen wird.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Dienstag,  31.05.2016, 13 Uhr - 14 Uhr
Synergien zwischen Wirtschaft und Wissenschaft - Förderung von Forschung und Nachwuchs
Science and Company Cooperations - Development of Young Academics and Research

Young Professionals Lounge - Halle B0
Moderation: Prof. Dr. Rüdiger Siechau, Stadtreinigung Hamburg

Dienstag,  31.05.2016, 15 Uhr – 16 Uhr
Projectpanel: BioREEED - Biogas Production in Local Communities in Jordan
Young Professionals Lounge - Halle B0
Referent: Abdullah Nsair, Institut für Umwelttechnik und Energiewirtschaft (TUHH)

Mittwoch,  01.06.2016, 10 Uhr - 11 Uhr
ReCreew - Network for innovative recovery of Critical Metals from WEEE
Young Professionals Lounge - Halle B0
Referent: Julia Hobohm, Institut für Umwelttechnik und Energiewirtschaft (TUHH)

Mittwoch,  01.06.2016, 13:15 Uhr – 14:15 Uhr
Forschungsforum: Polymerrecycling - Aktuelle Forschung und Herausforderungen
Researchpanel: Polymerrecycling - Recent Developments and Challenge
Session Area 1 - Halle B0
Referent: Lucas Pfennig, Institut für Umwelttechnik und Energiewirtschaft (TUHH)

Mittwoch,  01.06.2016, 14 Uhr - 15 Uhr
Forschungsforum: Mikroalgenbioraffinerie - Stoffliche und energetische Nutzung im Rahmen eines integrierten Gesamtkonzepts
Researchpanel: Microalgae Biorefinery - Material and energetic utilization

Young Professionals Lounge - Halle B0
Referent: Nils Wieczorek und Hannah Boysen, Institut für Umwelttechnik und Energiewirtschaft (TUHH)

Unsere Projektpartner:

Stadtreinigung Hamburg, Halle B2 Stand 151/350
https://www.stadtreinigung.hamburg/ueberuns/service/veranstaltungen/ifat.html

ISWA Young Professionals Group, Halle B2 Stand 339/438
https://sites.google.com/site/ypgiswa/news/savethedates-iswayoungprofessionalsgroupgoesifat2016

ITAD - Interessengemeinschaft der thermischen Abfallbehandlungsanlagen in Deutschland e.V., Halle B3 Stand 329/528
https://www.itad.de/ifat

Ringvorlesung "Offshore Windstromerzeugung"

Sommersemester 2016

Hier können Sie die Vortragsfolien der Ringvorlesung des Sommersemesters 2016 herunterladen. Bitte klicken Sie auf die entsprechenden Vorlesungen.

Hier finden Sie den Flyer.

•    Offshore Windstromerzeugung – Energiewende in XXL
Dr. Jörg Buddenberg, EWE, Oldenburg - 06. April (Folien), (Vortragsaufzeichnung)

•    Die Windkraftanlage für den Offshore-Einsatz – Anforderungen, Herausforderungen und Lösungsansätze
Prof. Dipl.-Ing. Peter Quell, FH Kiel, Kiel - 13. April (Folien)

•    Fundamente für Windkraftanlagen – Auf Sand gebaut?
Dr. Jan Dührkop, Ramboll, Hamburg – 20. April

•    Elektrische Infrastrukturen für Offshore-Windkraftwerke
Dr.-Ing. Friedrich Koch, Berater, Kevelaer – 27. April (Folien)

•    Logistikkonzepte für Offshore-Windparks – Bei jedem Wetter?
Dr. Fabian Wilke, WSC, Hamburg – 11.Mai (Folien)

•    Marine Technik für Offshore-Windparks – Schwimmende Giganten
Martin Degen, Fred. Olsen Windcarrier, Oslo – 25. Mai (Folien)

•    Betrieb und Wartung von Offshore-Windparks – Und sie drehen sich …
Jörg Asmussen, E.ON Climate & Renewables, Hamburg – 01. Juni (Folien)

•    Naturschutzaspekte einer Offshore-Windstromerzeugung
Kathrin Ammermann, BfN, Leipzig - 08. Juni (Folien)

•    Offshore-Windstromerzeugung – Zulassungsverfahren und Luftfahrtbelange
Anna Mainzer (LL.M.), Steffen Reinert, Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH), Hamburg - 22. Juni (Folien)

•    Offshore-Windstromerzeugung – Option für einen kosteneffizienten Klimaschutz heute und morgen?
Britta Reimers, Prof. Dr.-Ing. Martin Kaltschmitt, Technische Universität Hamburg - 29. Juni

•    Offshore-Windstromerzeugung – Welche Techniken sehen wir in Zukunft?
Prof. Dr.-Ing. Andreas Reuter, IWES, Bremerhaven - 06. Juli (Folien), (Vortragsaufzeichnung)

    Hamburg T.R.E.N.D. 
    Wertstoffwirtschaft & Quotenzauber

    Am 2. und 3. Februar 2016 geht die Veranstaltungsreihe "Hamburg T.R.E.N.D." in die vierte Runde. Mit dem Titel „Wertstoffwirtschaft & Quotenzauber“ geht Hamburg T.R.E.N.D. aktuellen Fragen zu den Themen Recyclingquoten, Verpackungen, Bioabfallsammlung und energetische Verwertung nach. Mit namhaften Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Praxis möchten wir mit Ihnen die folgenden fünf Themenblöcke gemeinsam erörtern und diskutieren:

    • Pro und Kontra von Recyclingquoten
    • Verpackungen – Recyclingquoten um jeden Preis?
    • Bio in der Sackgasse?
    • Ressourcenquelle Müllverbrennung?
    • Getrennt sammeln, gemeinsam verbrennen?

    Wir wünschen Ihnen bei Hamburg T.R.E.N.D. 2016 neue Einsichten und überraschende Erkenntnisse, konstruktive Gespräche und Kontakte, frische Ideen und ungewöhnliche Blickwinkel rund um diese spannenden Themen. Merken Sie sich also bereits jetzt den 2. und 3. Februar 2016 vor.

    Ihr/ Ihre

    Prof. Dr.-Ing. Rüdiger Siechau - Geschäftsführer Stadtreinigung Hamburg

    Prof. Dr.-Ing. Kerstin Kuchta - TUHH – Technische Universität Hamburg-Harburg – Institut für Umwelttechnik und Energiewirtschaft


    Hamburg T.R.E.N.D. ist eine Partnerveranstaltung von den 15. Münsteraner Abfallwirtschaftstagen am 14. und 15. Februar 2017.


    Weiter Infos finden Sie hier: http://www.hamburgtrend.info/

    10. Hamburger Abfallwirtschaftstage - Deponietechnik 2016

    Die Veranstaltung findet statt am 27. und 28. Januar 2016 in der Handelskammer Hamburg, Adolphsplatz 1, 20457 Hamburg


    Weitere Informationen zum Programmablauf finden Sie hier: Download Flyer

    Kontakt: m.ritzkowski(at)tuhh.de

    Hamburg T.R.E.N.D. 
    Megatrends & Ressourcenwirtschaft

    Mit dem Schwerpunktthema „Megatrends & Ressourcenwirtschaft“ geht unsere Veranstaltungsreihe "Hamburg T.R.E.N.D." am 7. und 8. Oktober 2014 in die nächste Runde. Unter dem Schwerpunktthema „Megatrends & Ressourcenwirtschaft“  werden unter anderem die Fragen thematisiert, welche Megatrends aktuell vorherrschen, wie diese das Konsumverhalten der Menschen beeinflussen und welche Auswirkungen dies wiederum auf die Branche der Abfallwirtschaft hat.  Ein breit gefächertes Thema, welches die Abfallwirtschaft  aus einer neuen, abstrakteren Perspektive beleuchtet und dabei viel Raum für spannende Diskussionen und Gespräche bietet.


    Darüber hinaus bietet die Veranstaltung den angemessenen Freiraum für Diskussion und gemeinsame Gespräche sowie eine Netzwerkbildung innerhalb der Branche.

    Hamburg T.R.E.N.D. ist eine gemeinsame Veranstaltung von
    Stadtreinigung Hamburg und
    • Technischer Universität Hamburg-Harburg, Institut für Umwelttechnik und
       Energiewirtschaft (IUE).

    Hamburg T.R.E.N.D. ist eine Partnerveranstaltung von den 14. Münsteraner Abfallwirtschaftstagen,
    24.-25. Februar 2015.


    Weiter Infos finden Sie hier: http://www.hamburgtrend.info/

    IFAT 2014 - 5. – 9. Mai

    Die Weltleitmesse für Wasser-, Abwasser-, Abfall- und Rohstoffwirtschaft erwartet Sie!
    Die weltweit größte Umwelt-technologiemesse IFAT 2014, die vom 5. bis 9. Mai in München stattfindet, setzt neue Maßstäbe: Mit einer Fläche von 230.000 Quadratmetern legt die Veranstaltung im Vergleich zu 2012 nochmals um 15.000 Quadratmeter zu. Bei den Ausstellern wird mit rund 3.000 Unternehmen aus 50 Ländern eine neue Bestmarke erwartet. Hier präsentieren alle bedeutenden Marktführer ihre neuesten Produkte, Lösungen und Dienstleistungen.
    Von den knapp 125.000 Besuchern kamen 2012 etwa 75.000 aus dem Inland und rund 50.000 aus dem Ausland. Die Top-Ten-Besucherländer waren neben Deutschland – in dieser Reihenfolge – Österreich, Italien, die Schweiz, die Russische Föderation, die Niederlande, Dänemark, die Tschechische Republik, die Türkei, Polen und Spanien.
    Die Abfallressourcenwirtschaft am Institut für Umwelttechnik und Energiewirtschaft der Technischen Universität Hamburg  ist auf der IFAT 2014 gleich auf zwei Ständen vertreten: Auf dem Kompetenzstand Recycling und Thermik in Halle B3 Stand 335/538 und im Bereich der Forschungsinstitute und Hochschulen in Halle B0 Stand 220B.


    Für interessierte StudentInnen stehen Freikarten zur Verfügung!

     

    Ringvorlesung "Nachhaltige Mobilität"

    Sommersemester 2014

    Hier können Sie die Vortragsfolien der Ringvorlesung des Sommersemesters 2014 herunterladen. Bitte klicken Sie auf die entsprechenden Vorlesungen.

    Hier finden Sie den Flyer.

    • Mobilität heute und morgen – Welche Leitplanken gibt der Gesetzgeber national und international vor?
      Prof. Dr. Dr. h. c. Marian Paschke, Universität Hamburg - 4. April 2014
    • Die Zukunft des Personen- und Güterverkehrs im nationalen und globalen Kontext – Stand, Treiber und Perspektiven
      Dr. Wiebke Zimmer, Öko-Institut, Berlin - 11. April 2014
    • Nachhaltiger Luftverkehr – Machbares und Wünschenswertes aus Sicht einer Airline (Video)
      Dr. Karlheinz Haag, Deutsche Lufthansa, Frankfurt - 25. April 2014
    • Nachhaltiger Schiffsverkehr – Stand, Optionen und Ausblick (Folien: Teil 1, Teil 2, Teil 3; Video; weitere Informationen zum Future Shipping vom DNV GL)
      Torsten Mundt, DNV GL, Hamburg - 9. Mai 2014
    • Nachhaltiger Schienenverkehr – Möglichkeiten und Trends zur Verbesserung der Eisenbahn (Folien: Teil 1, Teil 2; Video)
      Peter Westenberger, Deutsche Bahn, Berlin - 16. Mai 2014
    • Konventionelle Kraftstoffe – Sind die Potenziale für eine nachhaltigere Mobilität bereits ausgeschöpft? (Folien: Teil 1, Teil 2; Video)
      Dr. Karsten Wilbrand, Shell Global Solutions, Hamburg - 23. Mai 2014
    • Der nachhaltige Antrieb im Pkw – Technische Möglichkeiten und deren Bewertung (Video)
      Oliver Ziegler, Continental, Regensburg - 6. Juni 2014
    • Nachhaltiger Lkw-Verkehr – Wie die Schwergewichte der Straße besser werden können (Folien: Teil 1, Teil 2, Video)
      Axel Zuschlag, Daimler Trucks, Stuttgart - 20. Juni 2014
    • Biokraftstoffe, Strom, Wasserstoff & Co. – Was können alternative Kraftstoffe für eine nachhaltigere Mobilität leisten? (Video)
      Jana Weinberg, Prof. Dr.-Ing. Martin Kaltschmitt, Technische Universität Hamburg-Harburg - 27. Juni 2014
    • Nachhaltige Verkehrskonzepte und Mobilitätstrends – Aktuelle Entwicklungen im Personenverkehr
      Flemming Giesel, Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt, Berlin - 4. Juli 2014
    • Synchromodaler Gütertransport – Nachhaltigere Transportkonzepte durch die Vernetzung von Verkehrsträgern
      Prof. Dr.-Ing. Carlos Jahn, Technische Universität Hamburg-Harburg - 11. Juli 2014

    9. Hamburger Abfallwirtschaftstage "DEPONIETECHNIK 2014"

    Abfallwirtschaft und Deponien, beide Begriffe sind in Deutschland auch heute noch eng miteinander verbunden, und das obwohl die Siedlungsabfalldeponierung doch eigentlich 2005 offiziell beendet wurde. Eine moderne Abfallwirtschaft kann und muss nicht ohne Deponien auskommen – entscheidend ist die Frage nach der Qualität der abzulagernden Reststoffe sowie der technischen Ausgestaltung und Überwachung der aufnehmenden Deponien. Hier wurden in der Vergangenheit oftmals Abstriche gemacht (natürlich hat sich auch der Stand der Technik kontinuierlich weiterentwickelt), so dass heute viele Altdeponien nachträglich in einen umweltverträglichen Zustand überführt werden müssen.
    Mit der neunten Fachtagung „Deponietechnik 2014“ möchten wir die genannten Themen aufgreifen und Lösungsansätze vorstellen. Hierbei liegt ein Fokus auf der regionalen Abfallwirtschaft in Norddeutschland auf der Basis der aktuellen Abfall-Gesetzgebung auf Bundesebene – wo liegen die regionalen Schwerpunkte in Hamburg und Schleswig-Holstein?
    Erfahrungsberichte aus dem Betrieb von DK-I, -II und –III Deponien, neueste Erkenntnisse zum Deponiegashaushalt, aktuelle Informationen zum Stand der Deponiebelüftung (Beitrag zum Klimaschutz) sowie Beispiele zur Folgenutzung und dem Erschließen von Wertstoffpotenzialen werden wir im Rahmen der „Deponietechnik 2014“ auf der Basis von Vorträgen ausgewählter Fachleute diskutieren.
    9. Hamburger Abfallwirtschaftstage „Deponietechnik 2014“
    21.-22. Januar 2014, Handelskammer Hamburg (Börse)


    Weitere Informationen zum Programmablauf finden Sie hier: Download Flyer

    Kontakt: m.ritzkowski(at)tuhh.de

    Honorarprofessur für Dr.-Ing. Rüdiger Siechau

    Die TU Hamburg-Harburg (TUHH) verleiht am Mittwoch den 03. Juli 2013 eine Honorarprofessur im Studiendekanat Verfahrenstechnik an Herrn Dr.-Ing. Rüdiger Siechau.

    Einführend wird der Präsident der TUHH, Prof. Dr. Dr. h.c. Garabed Antranikian die Begrüßung sprechen. Das Grußwort anlässlich des Festaktes hält der Aufsichtsratvorsitzende der Stadtreinigung Hamburg (SRH), Staatsrat Holger Lange. Es folgt eine Laudatio gehalten von Prof. Dr.-Ing. Martin Kaltschmitt (Leitung des Instituts für Umwelttechnik und Energiewirtschaft der TUHH) sowie ein Gastvortrag von Prof. Dr.-Ing. Martin Faulstich, TU Clausthal. Nach der Übergabe der Urkunde hält Dr. Siechau seine Antrittsvorlesung mit dem Titel " Kreislaufwirtschaft zur Ressourcenschonung -- Stand, Perspektiven, Herausforderungen". Das Schlusswort spricht Prof. Dr.-Ing. Kerstin Kuchta vom Institut für Umwelttechnik und Energiewirtschaft, Bereich Abfallressourcenwirtschaft.

    Seit dem Wintersemester 2009/2010 ist Herr Dr.-Ing. Rüdiger Siechau, Sprecher der Geschäftsführung der Stadtreinigung Hamburg, Lehrbeauftragter auf dem Gebiet der Abfallressourcenwirtschaft an der TUHH im Studiendekanat Verfahrenstechnik.

    Ringvorlesung "Energiewende - Stand und Herausforderungen" - Sommersemester 2013

    Die  Ringvorlesung "Energiewende - Stand und Herausforderungen" fand im Sommersemester 2013 während der Vorlesungszeit wöchentlich jeweils freitags von 14:30 bis 16:00 im Hörsaal, Gebäude K (DE15)  statt.

    Hier finden Sie den Flyer.


    Die Aufzeichnungen und Vortragsfolien erreichen Sie über folgende Links:

    Hamburg T.R.E.N.D.  - Wertstoff Elektroschrott

    Mit dem Schwerpunktthema "Elektroschrott als Wertstoff" geht unsere Veranstaltungsreihe "Hamburg T.R.E.N.D." am 5. und 6. Februar 2013 in die nächste Runde. Mit diesem Forum für Entwicklungsstrategien der Abfallressourcenwirtschaft setzen Stadtreinigung Hamburg und Technische Universität Hamburg-Harburg Zeichen. Ziel ist es, Impulse für eine zukunftsorientierte und nachhaltige Abfallressourcenwirtschaft zu geben, um so die Entwicklung schlüssiger Gesamtkonzepte regional, national und international voranzutreiben.

    Die zweitägige Veranstaltung Hamburg T.R.E.N.D. 2013 bietet zahlreiche Vorträge namhafter Experten aus Politik, Verwaltung und Wirtschaft. Die wissenschaftliche Tagungsleitung stimmt in enger Zusammenarbeit mit einem hochrangig besetzten Tagungsbeirat die Titel und Referenten sorgfältig auf das Themendach "Wertstoff Elektroschrott" ab.

    Darüber hinaus bietet die Veranstaltung den angemessenen Freiraum für Diskussion und gemeinsame Gespräche sowie eine Netzwerkbildung innerhalb der Branche.

    Hamburg T.R.E.N.D. ist eine gemeinsame Veranstaltung von
    Stadtreinigung Hamburg und
    • Technischer Universität Hamburg-Harburg, Institut für Umwelttechnik und
       Energiewirtschaft (IUE).

    Weiter Infos finden Sie hier: http://www.hamburgtrend.info/

    1st German-Italien Waste Dialog 2012

    From Waste Disposal to Resource Management

    3rd to 5th of December 2012 in Hamburg

    The aim of the First German-Italian Waste Dialog 2012 is to secure and to enhance the joint research and to enable the cooperation to continue to play a driving force in the waste resource debate of the European society. This aim will be an accomplished by learning from the past 25 year, analyzing the present for developing new ideas and visions for the future 25 years.
    This will provide the possibility to fully exploit the tremendous amount of knowledge and experience that is accumulated so far. In order to pursue this aim, the First German-Italian Waste Dialog conceives as a think tank, based on scientific principles but application oriented.
    The German-Italian Waste Dialog 2012 is organized by Prof. Kerstin Kuchta, Dr. Marco Ritzkowski and Jörn Heerenklage, Institute of Environmental Technology and Energy Economics, Waste Resource Management, at the Hamburg University of Technology.
    The First German-Italian Waste Dialog 2012 is sponsored by the German Academic Exchange Service and will take part at the Hamburg University of Technology from the 3rd to the 5th of December 2012.

     

    Download Flyer

     

    SMOCS Workshop - November 2012

    Am 27. November 2012 lädt das IUE Experten aus Hafenwirtschaft, Verwaltung, Forschung und Umweltschutzverbänden zu einem Infor­mations­austausch über den Umgang mit Baggergut ein. Nicht erst seit der geplanten Elbvertiefung rücken Fragen der Nachhaltigkeit von Baggergut-Projekten immer mehr in den Fokus der Öffentlichkeit. Dabei wird zunehmend die Wiederverwertung des Materials geprüft. Das Europäische Gemeinschaftsprojekt SMOCS („Sustainable Management of Contaminated Sediments“) hat sich drei Jahre mit dieser Problematik beschäftigt und stellt auf diesem eintägigen Workshop die an der TUHH entwickelten Nachhaltigkeitsstrategien und neuartigen Managementsysteme vor. Die Veranstaltung soll weiterhin über SMOCS hinaus ein Netzwerk aus Baggergutmanagern, Unternehmern, Behördenvertretern und Wissenschaftlern etablieren. Ziel der Veranstaltung ist es, ein Forum für einen interdisziplinären Ideenaustausch zwischen Experten aus Wissenschaft, Wirtschaft und Verwaltung für die kommenden Jahre zu schaffen.

    Weitere Informationen zum Programmablauf finden Sie hier: Download Flyer

    Rückfragen an: Dipl.-Geogr. Alexander Scheffler

     

    Hydrogen Colloquium – Focus Mobility

    13th September 2012, Universität Hamburg

    The reduction of greenhouse gas and other local airborne emissions in the transportation sector is one of the main drivers behind the introduction of hydrogen as an alternative motor fuel. This colloquium, organized by Hamburg University of Technology and with the kind support from Vattenfall Europe Innovation GmbH and hySOLUTIONS GmbH, gives an update of the latest developments in the hydrogen business, with a special focus on the mobility sector. The main topics discussed are the necessary infrastructure, new and innovative applications of the transportation sector, and other subjects related to the overall system.

    Additionally, the European Hydrogen Road Tour 2012, which is part of the demonstration project H2moves Scandinavia, will stop at the colloquium and offers the opportunity to personally experience and even test the hydrogen vehicles.

     Download the flyer (pdf)

    Presentations: