Einfaches Plotten (gnuplot)

Plotten von Wertetabellen

Zur einfachen graphischen Ausgabe von Wertetabellen steht das Programm gnuplot zur Verfügung.

Graphische Ausgabe mit gnuplot auf dem Bildschirm

Das Programm gnuplot ist z.B. in der Lage, Wertetabellen zu plotten. Hierzu steht unter /tuhh/info/tu_beispiele eine Beispieldatei gnuplot.bsp zur Verfügung. Das Programm besitzt eine Help Funktion, die mit dem Aufruf Help oder Help Hilfebegriff aktiviert wird. Als Beispiel nun folgt die Kommandofolge für die Ausgabe der ersten von vier in der Datei gespeicherten Funktionen und der ersten zusammen mit der zweiten Funktion.

UNIX Prompt> gnuplot

        G N U P L O T
        UNIX version 3.2
        patchlevel 2, Mar 24 92
        last modified Sat Mar 24 21:08:47 PST 1992

Copyright(C) 1986, 1987, 1990, 1991, 1992  Thomas Williams, Colin Kelley

        Send bugs and comments to bug-gnuplot@ames.arc.nasa.gov

Terminal type set to 'x11'
gnuplot>plot "gnuplot.bsp"
gnuplot>plot "gnuplot.bsp" , "gnuplot.bsp" using 3
gnuplot> quit 
UNIX Prompt>

Beim ersten Plotkommando interpretiert gnuplot die erste Spalte der in Anführungszeichen geschriebenen Datei als unabhangige Variable und trägt die zweite Spalte als abhängige Variable bzgl. der ersten auf. Beim zweiten Plotkommando trägt gnuplot zusätzlich die dritte Spalte als weitere abhängige Variable gegenüber der Unabhängigen auf. Das erste Plotkommando könnte selbsverständlich auch plot "gnuplot.bsp" using 2 heissen. Die oben angegebene Form ist nur eine vereinfachte Schreibweise. Hieraus ergiebt sich natürlich sofort, daß mit der genauen Angabe der zu verwendenden Spalte jede Funktion einzeln geplottet werden kann.

Graphische Ausgabe mit gnuplot auf dem Drucker

Durch die Übergabe der Plotkommandos mittels einer Eingabedatei, kann auf sehr einfache Weise die Ausgabe auf den Drucker erfolgen. Der dazu nötige Aufruf könnte wie folgt lauten:

            gnuplot < plot.in > plot.gnu

Die Datei plot.in enthält folgende Kommandos:

    set terminal postscript
    plot "gnuplot.bsp" using 5 with lines

Die Rückgabe der berechneten Plotwerte erfolgt dann mittels des Umlenkkommandos in die Datei Plot.gnu. Hier ist unbedingt ein Dateiname anzugeben, da sonst der Rechner die Plotwerte wenig sinnvoll auf dem Bildschirm ausgibt.

Jetzt ist nur noch die Datei plot.gnu mit dem Kommando lpr -Pps plot.gnu oder anderen Druckerkennungen abzusenden.

Manuals & Dokumentationen