MSC Nastran und Patran

Allgemeines

Eine Beschreibung des Strukturmechanik-Programms Nastran findet sich beim Hersteller Dem Pre/Postprossing dient das Programm Patran.

Verfügbarkeit

Nastran kann auf den Parallelrechnern (apis, bombus) sowie im Linux-Pool genutzt werden. Darüber hinaus darf es auch lokal in den Instituten installiert werden. TU-intern kann Nastran hier herunterladen werden. Lizenzserver siehe Liste.

Lizenzen

Lizensiert sind zwei akademische MSC-FEA-Bundles, die jährlich updatet werden. Sie umfassen 5 plus 50 User für die Produkte Dytran, MSC.Marc, MSC.Nastran, Exterior Acoustics, MSC.Patran, FlightLoads, (FE)-Fatigue und Easy5.

Konfiguration

  • Auf den Parallelrechnern (apis, bombus) ist MSC.Nastran aufrufbar mit dem Kommando: msc20122. Als Pre/Postprocessor steht im Linux-Pool MSC.Patran zur Verfügung. Im Pool 3 wird Patran 2012 aufgerufen mit dem Kommando patran, Nastran mit nast20122. Neuere Versionen sind z.B. aufrufbar via patran2014 bzw. nast20140.

    Auf den Parallelrechnern (apis, bombus) ist das module - Kommando zu benutzen:

    module add nastran

  • Druckerausgabe: Mit dem Kommando plotps können Nastrandateien nach Postscript gewandelt werden. Beispiel:

    plotps test.plt

    erzeugt eine Datei test.ps, die mit gv (ghostview) angeschaut und ausgedruckt werden kann.

  • Parallelisierung: Zur Parallelisierung gibt es die Kommando-Optionen dmp und smp. Momentan kann lediglich per "shared memory processing" auf jeweils einem Knoten gerechnet werden, z.B. via:
    msc20122 nastran memory=1000MB smp=2 input.dat
    
    Weitere Infos mit msc20122 nastran help all

Weitere Informationen

Ansprechpartner

Fragen zur Installation auf den RZ-Rechnern beantwortet Dr. Markus Stammberger. Für inhaltliche Probleme gibt es keinen Ansprechpartner. Wer informiert bleiben möchte, melde sich in der Mailingliste fem an.