Webinterface smartsieve 'GUI': Benachrichtigung in Abwesenheit einrichten

Informationen zu anderen Möglichkeiten die Filter zu bearbeiten.

Wenn man längere Zeit keine Mails lesen kann (z.B. Urlaub, Auslandssemester, Krankheit) gibt es die Möglichkeit, denjenigen, die einem eine Mail schicken, eine kurze Benachrichtigung zurückzuschicken.

Jeder Absender erhält nur eine Benachrichtigung innerhalb eines wählbaren Zeitraumes, egal wie viele Mails er innerhalb dieses Zeitraumes schickt.

Um solch eine Benachrichtigung zu erzeugen, muß es sich um eine direkt addressierte Mail handeln, nicht um eine Mail die man per BCC oder als Mitglied einer Mailingliste erhält.

Achtung: Abwesenheitsnotizen sind sehr unzuverlässig. Immer mehr Provider lehnen den Empfang dieser Benachrichtigungen ab oder stufen sie als Spam ein. Erwarten Sie daher nicht, dass jeder, der Ihnen eine Mail geschrieben hat, auch eine Abwesenheitsnotiz erhalten hat.

Benachrichtigung einrichten:

Rufen Sie unter https://webmail.tu-harburg.de/smartsieve/ die Serverbasierten Filter auf und loggen Sie sich mit Ihrer Benutzerkennung und dem Kerberospasswort ein.

Damit Sie nach dem Urlaub Ihren Posteingang nicht durch Spam verstopft vorfinden, werden in der folgenden Anleitung zusätzlich die nötigen Spamfilterregeln vor der vacation-Regel eingerichtet.










  1. Bedeutung der Felder:

    Auto-respond text:
    Tragen Sie hier den Benachrichtigungstext ein, den der Absender als Anwort auf seine Mail bekommt.
    Days:
    Wählen Sie hier aus, nach wievielen Tagen jemand, der Ihnen mehrfach Mails schickt, erneut eine Benachrichtigung  erhalten soll.
    Addresses:
    Ganz wichtig: Tragen Sie hier all die Mailaddressen ein, von denen  eine in der Mail als Empfänger genannt werden muß, damit überhaupt eine Benachrichtigung zurückgeschickt wird. Da an der TUHH manche Leute Mails an beispiel@tuhh.de und andere Leute an beispiel@tu-harburg.de schicken, sollte man zumindest diese beiden Addressen hier eintragen!

    Verwenden Sie Kommas oder Leerzeichen als Trenner. Also z.B.

    Addresses:  beispiel@tu-harburg.de, beispiel@tuhh.de

    Sie müssen hier Addressen eintragen, weil das Mailsystem nicht wissen kann, auf welche Mails es antworten soll. Es kommt vor, dass einige Leute mehrere Mailaddressen für das gleiche Postfach haben.




  2. Ganz wichtig: Prüfen Sie, dass die Regeln in der richtigen Reihenfolge abgelegt wurden:
    X-Spam-Level mit fünf Sternen nach Spam5 und STOP, dann vier Sterne nach Spam4 und STOP, erst danach die vacation-Regel.



Bitte testen Sie jetzt die Einstellungen, indem Sie sich von einem Kollegen eine Mail schicken lassen.

Wenn Sie aus dem Urlaub zurück sind, aktivieren Sie bitte sinngemäß wie in Schritt 15. wieder das tuhh-default-Script, um die Urlaubsbenachrichtigung wieder abzuschalten.