Forschungsprojekt:

MICHEL

Multifunktionales Leichtbaudesign für variabel konfigurierbare Monumente






Forschungsbereich:Vernetzte Produktionssysteme, Leichtbau
Gefördert durch:Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
In Zusammenarbeit mit:DIEHL Aviation

Lufthansa Technik AG

Institut für Produktentwicklung und Konstruktionstechnik (TUHH)

Airbus Operations GmbH (assoziierter Partner)

Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW)

Beschreibung:

Kabineninterieur wird heutzutage meist in Plattenbauweise aus homogenen Honigwabensandwichpanels hergestellt. Verstärkte Bauteile an Lasteinleitungspunkten sowie Verbindungsstellen führen jedoch zu einer unerwünschten Gewichtserhöhung. Darüber hinaus führt der Wunsch nach immer höher individualisierbaren Kabinenmonumenten zu einer stetig wachsenden Variantenvielfalt, zunehmender Komplexität und individuellen Fertigungsprozessen, welche in hohem Maße durch manuelle Tätigkeit geprägt sind. Das Ziel der TUHH ist die Entwicklung einer neuen Bauweise für lastpfadoptimierte, produktionsgerechte und modulare Flugzeugkabinenmonumente unter Berücksichtigung der Forschungsthemen Automatisierungstechnik, Modulleichtbau und virtueller Produktentwicklung. Eine besondere Herausforderung ist dabei, die Potentiale der Vernetzung im Sinne der Industrie 4.0 im Kontext einer werkerzentrierten Produktion zu nutzen.

 

Ansprechpartner am Institut: Florian Kalscheuer, M. Sc., M. Sc.