Lebenslauf von

Dr.-Ing. Kristin Abel-Günther

 

Dr.-Ing. Abel-Günther hat die Leitung des Instituts für Energietechnik am 01.04.2021 übernommen.

Nach Abschluss ihres Maschinenbaustudiums, Fachrichtung Schiffsmaschinenbau, an der Universität Hannover begann Dr. Abel-Günther 1986 ihren beruflichen Werdegang als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Arbeitsbereich „Wärmekraftanlagen und Schiffmaschinen“ an der TUHH. Dort arbeitete sie in verschiedenen Forschungsvorhaben mit, insbesondere auf dem Gebiet der Optimierung von Dampfturbinenbeschaufelung, der Emissionsminderung an wirbelschichtgefeuerten Dampferzeugern und der Optimierung von Energiesystemen. Sie promovierte 1991 zum Thema „Beitrag zur Einsatzoptimierung von Industrie-Heizkraftwerken mit Wirbelschicht-Dampferzeugern“. Im Rahmen dieser Vorhaben plante und baute sie einen Dampfturbinenprüfstand an der Helmut-Schmidt-Universität auf, führte Emissionsmessungen an verschiedenen Dampferzeugern in der Industrie durch und hatte die Federführung für ein DFG-Vorhaben in Kooperation mit der Firma Thyssen Engineering, für das sie die Gesamtbilanzierung und Emissionsoptimierung in einem Thyssen-Kraftwerk mit Wirbelschicht-Dampferzeuger durchführte. Danach war sie bis 2003 als Oberingenieurin in demselben Arbeitsbereich und an dem sich daraus entwickelnden Institut für Energietechnik tätig.

Im Jahr 2003 wechselte Dr. Abel-Günther zu der Firma B+V Industrietechnik GmbH in Hamburg. Dort war sie zuständig für die Projektierung und den weltweiten Vertrieb von Dampf-Turbosätzen bis 50 MW, die insbesondere Einsatz finden in Waste to Energy Anlagen, Biomasse-Heizkraftwerken für die Industrie und dezentrale Energieversorgung sowie bei anderen Industriekraftwerken. 2006 wurde die Firma von der MAN Turbo AG übernommen. Dr. Abel-Günther war bis zum 31.12 2020 bei der MAN tätig, nach Umstrukturierungen der Firma zuletzt bei der MAN Energy Solutions SE und führte standortübergreifend 2 Vertriebsgruppen für Dampfturbinen. Zeitweise war sie auch für den Vertrieb von kleinen Antriebsturbinen verantwortlich.

Aufgrund ihres beruflichen Werdegangs und ihrer Produktverantwortung besitzt Dr. Abel-Günther Erfahrungen auf dem Gebiet der Wärmekraftwerke, der Kraft-Wärme-Kopplung, der technischen und wirtschaftlichen Randbedingungen regenerativer Energiesysteme und der Dampfturbinen-Auslegung und Konstruktion. Die wirtschaftliche Optimierung von Wärmekreisläufen und die Optimierung der Einbindung der Dampfturbine waren ein substantieller Teil Ihrer Arbeit bei MAN.