Veröffentlichungen

Zeitschriften- und Konferenzbeiträge

[81099]
Title: Perfekt ausbalanciert: das Energienetzmodell für Hamburg
Written by: Schmitz, G.; Kather, A.; Becker, C.
in: Sonderausgabe DVGW energie|wasser-praxis Januar 2018 2018
Volume: energieimpuls konkret Number:
on pages:
Chapter:
Editor: DVGW Deutscher Verein des Gas- und Wasserfaches e. V.
Publisher: wvgw Wirtschafts- und Verlagsgesellschaft Gas und Wasser mbH
Series:
Address: Bonn
Edition:
ISBN:
how published:
Organization:
School:
Institution:
Type:
DOI:
URL:
ARXIVID:
PMID:

[BibTex]

Note:

Abstract: Mit steigendem Anteil der erneuerbaren Energien an der Stromerzeugung nimmt der Aufwand, die Stabilität im Stromnetz zu sichern, immer weiter zu. Dies liegt daran, dass unser Stromnetz kaum Speichermöglichkeiten bietet, die Frequenz muss immer nahe 50 Hertz liegen. Schon kleine Abweichungen zwischen der gelieferten und der entzogenen Leistung verändern diese Frequenz und gefährden die Netzstabilität. Gerade bei sehr hohen Anteilen erneuerbarer Energien sind somit große Stabilitätsprobleme zu erwarten. Im Forschungsprojekt TransiEnt.EE wurde am Beispiel der Hansestadt Hamburg aufgezeigt, wie durch die Kopplung des Gashochdrucknetzes mit dem Wärme- und Stromnetz über Power-to-Gas möglichst große Mengen schwankend erzeugter erneuerbarer Energien in die Energieversorgung einer größeren Stadt eingebunden werden können.