Offene Abschlussarbeiten

Masterarbeit: Entwicklung und Implementierung eines Verfahrens zur Online-Detektion von Spannungsinstabilitäten in gekoppelten Energiesystemen

Das Institut für Elektrische Energietechnik ist Partner im Verbundprojekt ResiliEntEE - Resilienz gekoppelter Energienetze mit hohem Anteil Erneuerbarer Energien. Aufgabe in diesem Projekt ist es, die Zuverlässigkeit zukünftiger sektorgekoppelter Energieversorgungssysteme mit Hilfe von formal belastbaren Aussagen nachzuweisen und Wege zu finden, diese zu steigern. Es konnte gezeigt werden, dass dynamische Interaktionen in gekoppelten Energiesystemen zu Spannungsinstabilitäten führen können, die durch das veränderte Lastverhalten verursacht werden. Daher müssen geeignete Verfahren zur Online-Detektion von Spannungsinstabilitäten entwickelt werden, um die Systemstabilität auch in kritischen Situationen gewährleisten zu können.

Ansprechpartner: Jan-Peter Heckel, M. Sc.

Bitte wenden Sie sich bei Interesse an Arbeiten zu weiteren oder eigenen Themen (unter Berücksichtigung der Forschungsschwerpunkte) an die einzelnen Mitarbeiter.