SYLVIA - Synergetische Ansätze für neuartige Module, Monumente und Systeme von zukünftigen Flugzeugkabinen

Gesamtziel des Vorhabens ist eine synergetische Optimierung zwischen den Kabinenmodulen, Monumenten und Systemen. Hierzu sollen einzelne Zonen in der Kabine ganzheitlich betrachtet und die bisherigen Systemgrenzen der Module auf die gesamte Zone ausgeweitet werden. Schnittstellen zur Flugzeugumgebung sollen modulübergreifend vereinheitlicht werden.

Teilvorhaben: Technologische Grundlagen der synergetischen Auslegung des Kabinenbereichs: Eingang, Galley, Lavatory

Ziele im Teilvorhaben des Instituts für Flugzeug-Kabinensysteme sind das Management und die Analyse von textbasierten Anforderungen sowie die Transition zu einer modellbasierten Methodik zum Einsatz auf der Tier 1-Zuliefererebene. Hierzu werden Methoden und Werkzeuge für den modellbasierten Architektur- und Systementwurf auf der Tier 1-Zuliefererebene erprobt und implementiert.

Projektlaufzeit: 01. Januar 2014 - 31. August 2016
Förderkennzeichen: 20K1301C


Gefördert durch:

aufgrund eines Beschlusses
des Deutschen Bundestages
Betreut vom: