Seminar on Naval Architecture (Seminar für Schiffbau)

 

Seminar für Schiffs- und Meerestechnik

English Course Description

Dozent:      Prof. Dr.-Ing. Thomas Rung

Umfang:     1 Stunde Seminar

Zeitraum:   Wintersemester und Sommersemester

Sprache:    Deutsch

 

Voraussetzung:

keine
 

Inhalt:

Ausarbeitung und Präsentation eines Vortrags zu einem Thema aus dem Bereich Schiffs- und Meerestechnik. Der Vortrag soll Wissen vermitteln und Interesse wecken. Alle Zuhörer sollen motiviert werden, sich intensiver mit dem von Ihnen gewählten Thema zu befassen. Die primäre Zielgruppe des Vortrags sind die Seminarteilnehmer sowie die Kommilitonen, wissenschaftlichen Mitarbeiter und Professoren aus der Schiffs- und Meerestechnik. Der Vortrag findet im entsprechenden Hörsaal des Seminars statt. Ein Datenbeamer steht zur Verfügung. Die Dauer des Vortrags beträgt 20 Minuten, zuzüglich 10 Minuten Diskussion.

  • das Thema des Vortrags kann zu Beginn des Semesters aus einer Liste gewählt werden
  • zu Beginn des Semesters werden die Grundlagen einer erfolgreichen Vortragsentwicklung, Vortragsgestaltung und Vortragspräsentation gemeinsam erarbeitet 
  • jeder Vortrag wird individuell betreut
  • die Präsentation des Vortrags in deutscher Sprache erfolgt in den letzten 4 Wochen des Semesters

Studenten, die während eines Gastaufenthalts an einer anderen Hochschule eine analoge Lehrveranstaltung besucht haben, können ihren Vortrag im Rahmen der Lehrveranstaltung auf Wunsch verwenden, sofern das Vortragsthema dem in diesem Seminar adressierten Themenspektrum zuzuordnen ist. Der Vortrag muss in deutscher oder englischer Sprache zu Beginn der Vortragsreihe präsentiert werden. Ein deutscher Abstract ist spätestens eine Woche vor dem Vortrag einzureichen.

Die Bewertung aller Vorträge erfolgt nach den unten stehenden Kriterien. Es besteht eine allgemeine Anwesenheitspflicht an allen Vorträgen (s.u.). 

Ziele:

Die Fähigkeit, gute Vorträge zu halten, zählt zu den wichtigen nicht-technischen Schlüsselqualifikationen des Ingenieurs. Sie kann dem Bereich der Kompetenzdarstellung zugeordnet werden und ist von Bedeutung für die berufliche Karriere. Ingenieure werden in Besprechungen mit Kollegen scheitern, Kunden verlieren oder bei Vorgesetzten trotz massiven Arbeitseinsatzes und hoher fachlicher Qualifikation keinen optimalen Eindruck hinterlassen, wenn es nicht gelingt, ihre Kompetenz darzustellen und umzusetzen. Viele Firmen verlangen im Rahmen der Bewerbungsprozedur einen Vortrag, z.B. über den Inhalt der Diplomarbeit. Hierbei gilt das Interesse primär der Vortragstechnik und der Fähigkeit zur Kompetenzdarstellung des Bewerbers.

In der Lehrveranstaltung soll die Entwicklung. Gestaltung und Präsentation von Vorträgen zu einem technischen bzw. wissenschaftlichen Thema geübt und praktiziert werden.

Literatur:

Hinweise zur Entwicklung, Gestaltung und Präsentation von Vorträgen werden in einem Umdruck über die Homepage des Seminar elektronisch zur Verfügung gestellt.

Leistungsnachweis:

  1. Teilnahme an allen Veranstaltungen des Seminars
  2. Formulierung eines deutschen Vortragsabstracts, welcher spätestens 1 Woche vor der Vortragspräsentation elektronisch eingereicht werden muss
  3. erfolgreiche Vortragspräsentation in deutscher Sprache
  4. die Beurteilung des Vortrags durch die Jury erfolgt durch Schulnoten für die folgenden (gewichteten) Kriterien 
    • Präsentation (25%)
    • Vortragsmaterial (25%)
    • Inhalt (25%)
    • Diskussion (10%)
    • Zeitmanagement (15%)

Angemeldete aber nicht gehaltene Vorträge werden als nicht bestanden (5,0) gewertet und kommuniziert. 

ECTS Credit Points:

3.0

Arbeitsaufwand:

90 Stunden insgesamt

Ansprechpartner:

thomas.rung@tuhh.de