Outside a TUHH exchange programme

Ein Auslandsaufenthalt ist auch außerhalb eines Austauschprogrammes an einer Hochschule Ihrer Wahl möglich. Diese Variante erfordert eigenständige Recherche und das Überwinden bürokratischer Hindernisse, bietet aber den Vorteil, dass man mehr über ein Land und dessen Bildungssystem lernt.

Zeitliche Planung

Einen grundsätzlich empfohlenen Zeitpunkt für das Auslandsstudium gibt es nicht. In der Regel wird es jedoch im Master durchgeführt, da sich die Kurswahl in manchen Studiengängen flexibler gestaltet. Grundsätzlich sollten Sie bei der Planung eines Studienaufenthaltes im Ausland 1 bis 1,5 Jahre Vorlaufzeit einplanen. Diese wird für eine umfangreiche Recherche, aber auch für die Einhaltung von Fristen für Stipendien und Bewerbungen benötigt. Darüber hinaus kann sich herausstellen, dass ein Studienvorhaben an einer bestimmten Universität nicht durchführbar ist, und man sich umorientieren muss. Eine Zeitreserve ist daher unabdingbar.

Bitte informieren Sie sich rechtzeitig über den Verlauf des akademischen Jahres und Bewerbungsfristen im Gastland sowie über die Fristsetzung der Stipendiengeber

Allgemeine Informationen über ein Studium im Ausland bieten die Seiten des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD), dem größten deutschen Stipendiengeber. Eine Broschüre des DAAD über alle Fördermöglichkeiten ist im International Office erhältlich.

Bewerbung und Deadlines

Der Zeitpunkt für Stipendien- oder Programmbewerbungen liegt häufig weit vor dem der Bewerbung um einen Studienplatz. Insbesondere die Jahresstipendien des DAAD haben eine Vorlaufzeit von bis zu 1,5 Jahren. Hinzu kommt, dass Bewerbungsunterlagen für Stipendien meist Fachgutachten von Professoren sowie Sprachzeugnisse umfassen, deren Beschaffung relativ zeitaufwendig ist. Die Bewerbung für Stipendien erfolgt in der Regel direkt beim Stipendiengeber.

Anerkennung der Leistungen

Die Anerkennung erfolgt über den Prüfungsausschuss. Ein entsprechender Antrag wird nach der Rückkehr an die TUHH beim Prüfungsamt gestellt.

Abschluss-, Studien- oder Projektarbeiten im Ausland

Grundsätzlich ist es möglich, Forschungsarbeiten während des Studiums im Ausland durchzuführen. Wichtig dabei ist, dass sich ein TUHH Professor oder TUHH Professorin für die Betreuung bereit erklärt. Gleichzeitig muss eine entsprechende Betreuungsmöglichkeit an der Gasthochschule gefunden werden. Wenn die Forschungsarbeit an einer Partnerhochschule der TUHH stattfinden soll, ist u. U. eine Bewerbung über das reguläre Austauschprogramm nötig. Ansonsten sind Forschungsaufenthalte nicht zwingend an bestimmte Zeiträume oder Deadlines gebunden.