Financial support

Bei Stipendien für Auslandsaufenthalte muss man beachten, dass die Stipendien  meist keine Vollstipendien sind, das heißt, dass sie nur die Kosten decken, die zusätzlich zum Lebensunterhalt entstehen.

Die hier aufgelisteten Fördermöglichkeiten gelten in der Regel für deutsche Bewerber, sowie teilweise auch für Bewerber aus EU-Ländern, sowie Bildungsinländer, da diese den deutschen Bewerbern in einigen Programmen gleichgestellt werden. Hier ist die aktuelle Stipendienbroschüre.

Aktuelle Stipendienausschreibungen finden Sie auch im Intranet. 

Der größte Stipendiengeber für das Studium im Ausland ist der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD)

Mobilitätsfonds der TUHH

Die TUHH-Erasmuskoordinatoren legen jeweils für ihr Studiendekanat fest, welche spezifischen Maßnahmen gefördert werden. Informationen zu förderfähigen Maßnahmen, Antragsfristen und Antragsverfahren erhalten Studierende im International Office.

Informationen für Bewerber aus dem Dekanat Management-Wissenschaften und Technologie gibt es hier

Über die Höhe und Dauer der Förderung entscheiden die Dekanate aufgrund der vorliegenden Anträge. Die Förderung erfolgt im Rahmen einer Einmalzahlung.

Bauwesen: Prof. Ralf Otterpohl

Elektrotechnik-Informationstechnik, Informatik und Mathematik: Prof. Volker Turau

Maschinenbau (inkl. Schiffbau): Prof. Wolfgang Hintze

Management-Wissenschaften und Technologie: Prof. Christian Lüthje

Verfahrenstechnik: Prof. Kerstin Kuchta

Studiengänge AIW/GES/EUT: Prof. Gerhard Schmitz

Die Antragstellung erfolgt über das SOP Portal hier. Sie werden sich mit Ihrer StudIP-Kennung direkt in Mobility-Online anmelden können und finden dort zunächst ein Online-Formular, dass Sie vervollständigen und absenden. Sie erhalten dann eine automatische Bestätigungsemail, die den Link für Ihren weiteren Zugang enthält. Sie können über diesen Link Ihre Bewerbung während der gesamten Bewerbungsphase immer wieder aufrufen um Ihre Daten und die Uploads der geforderten Dokumente zu vervollständigen.

PROMOS

Über den DAAD erhalten Hochschulen PROMOS-Fördergelder, die an Studierende weitergegeben werden. Gefördert werden Kurzstipendien zum Anfertigen von Abschluss-, Projekt- oder Forschungsarbeiten, Praktika und Studienvorhaben im Ausland  für Studierende der TUHH. Studienaufenthalte sind nur in Nicht EU-Ländern möglich. Bei Praktika in Übersee werden in der Regel nur Reisekostenpauschalen gezahlt.

Bewerben können sich Studierende,

  • die an der TUHH eingeschrieben sind.
  • die deutscher Nationalität  oder in Deutschland BAföG berechtigt sind oder nichtdeutsche Studierende, die in Deutschland einen Abschluss erreichen möchten. Aufenthalte in Heimatländern sind allerdings ausgeschlossen.
  • die einen Bachelor- oder Masterstudiengang absolvieren.
  • die ihren Auslandsaufenthalt an einer Hochschule oder in einem Unternehmen organisiert haben, bzw. dabei sind, dies zu tun.

Nach welchen Kriterien werden Stipendien vergeben?

  • Sinnhaftigkeit des Studienvorhabens
  • Überdurchschnittliche Studienleistungen
  • Nachweis der notwendigen Sprachkenntnisse

Es werden Stipendien für Aufenthalte zwischen 1 – 6 Monate vergeben (Praktika können ab 6 Wochen gefördert werden).

Die monatlichen Raten liegen in der Regel bei 300€. Die Reisekostenpauschale variiert nach Zielland

Die Antragstellung erfolgt über das SOP Portal hier. Sie werden sich mit Ihrer StudIP-Kennung direkt in Mobility-Online anmelden können und finden dort zunächst ein Online-Formular, dass Sie vervollständigen und absenden. Sie erhalten dann eine automatische Bestätigungsemail, die den Link für Ihren weiteren Zugang enthält. Sie können über diesen Link Ihre Bewerbung während der gesamten Bewerbungsphase immer wieder aufrufen um Ihre Daten und die Uploads der geforderten Dokumente zu vervollständigen.

BITTE BEACHTEN SIE DIE NEUEN DEADLINES!

Nächste PROMOS-Bewerbungsrunde:            11.09. – 27.11.2017
Für Mobilitäten, mit START zwischen:            01.01. – 30.06.2018

Übernächste PROMOS-Bewerbungsrunde:      01.03. – 31.05.2018
Für Mobilitäten, mit START zwischen:            01.07. – 31.12.2018

Diese Ausschreibung und die Auszahlung von Stipendien ist immer vorbehaltlich einer Mittelzuwendung vom DAAD.

Ditze-Stiftung

Stipendien für Studienaufenthalte an Hochschulen weltweit - vorzugsweise ein Studium an Partnerhochschulen der TUHH. Deadlines 1.12 für Aufenthalte ab dem 1.1. des nächsten Jahres, deadline 1.6. für Aufenthalte ab dem 1.7. des gleichen Jahres.  Zur Zeit entstehen der Stiftung aufgrund der Zinslage keine Überschüsse. Daher werden in der nächsten Zeit keine Stipendien ausgezahlt.

Auslands-BaföG

Europa: innerhalb der EU wird ein Studium nach zwei Semestern in Deutschland zu Inlandssätzen gefördert und zwar nicht nur für ein Austauschjahr sondern ggf. bis zum Abschluss innerhalb der Förderungshöchstdauer.

Außerhalb der EU: wird nur ein Aufenthalt von maximal 1 Jahr, in Ausnahmefällen bis zu 2,5 Jahren gefördert.

Es gibt Länderzuschläge (nur außerhalb der EU), Reisekosten, Krankenversicherungszuschüsse, Studiengebühren bis zu 4600,- € im Jahr werden übernommen.

Antragstellung mindestens 6 Monate vor Anreise beim für das Gastland verantwortlichen Amt für Ausbildungsförderung.
Weitere Informationen dazu finden Sie außerdem auf www.auslandsbafoeg.de .

Dazu berät auch das Beratungszentrum Studienfinanzierung - BeST im Studierendenwerk Hamburg.

Stipendien der KOCH-Stiftung

Studienaufenthalte im skandinavisch-baltischen Raum

Da die Zahl der jährlichen Stipendien limitiert ist, wird nicht öffentlich ausgeschrieben, sondern geignete Bewerber in passenden Austauschprogrammen der TUHH werden vom International Office angesprochen.

Bewerbung um den Studienplatz läuft vorher oder parallel im International Office. Gegebenenfalls im International Office anfragen. 

ERASMUS-Stipendien für Studierendenaustausch

Studienaufenthalte an ERASMUS-Partnerhochschulen der TUHH; Europa, eigene Broschüre

Deadline um den 15. Dezember für Aufenthalte im folgenden akademischen Jahr (WiSe und / oder SoSe ); spätere Bewerbung ist nur in Ausnahmefällen möglich.

Bewerbung im International Office gleichzeitig um Platz und Förderung (es gibt aber mehr Plätze als Stipendien).

ERASMUS-Stipendien für Praktika

Für ein Praktikum mit einer Mindestdauer von 60 Tagen in einem Unternehmen mit  Firmensitz in einem ERASMUS Mitgliedsstaat (EU und Norwegen, Island, Liechtenstein, Türkei) kann ein ERASMUS Traineeship Stipendium in Frage kommen. Das Praktikum besorgen Sie sich selbst und nach Zusage bewerben Sie sich für die Förderung, die auch mit einem Praktikumsgehalt bis zu einer bestimmten Höhe kombiniert werden kan. Erkundigen Sie sich im International Office (Ansprechpartnerin Sarah Neumann).

Bildungskredit

Studierende mit deutscher Staatsbürgerschaft, die die Zwischenprüfung bereits bestanden haben, oder - wenn keine Zwischenprüfung vorgesehen ist - die üblichen Leistungen des ersten Studienjahres erbracht haben, können unter bestimmten Vorrausetzungen auch zur (Teil-)Finanzierung eines Auslandsstudiums- oder Praktikums einen zinsgünstigen Bildungskredit beantragen.

Anträge werden direkt beim Bundesverwaltungsamt gestellt. Mehr Informationen dazu finden Sie auf www.bildungskredit.de.
Dazu berät auch das Beratungszentrum Studienfinanzierung - BeST im Studierendenwerk Hamburg.