EFFEKT - Weiterentwicklung virtueller Testverfahren für Sandwichstrukturen in Flugzeugkabinen

 

Ausgangssituation

  • Einsatz von Sandwichstrukturen mit Hongiwabenkernen in Flugzeug-Kabinenmonumenten
  • Sandwichstrukturen weisen ein kompliziertes Versagensverhalten auf
  • Erheblicher Testaufwand erforderlich, um Materialverhalten zu bestimmen
  • Reale Tests haben hohe Kosten im Produktentstehungsprozess zur Folge

 

Zieldefinition

  • Weiterentwicklung bestehender virtueller Testverfahren basierend auf Finite-Elemente-Methode (FEM)
  • Verringerung des hohen realen Testaufwands

                

 

Lösungsansatz

  • Weiterentwicklung eines am PKT entstandenen virtuellen Testverfahrens für Sandwichstrukturen mit Hongiwabenkernen
  • Lösungsansatz baut auf Building-Block-Approach auf
  • Erstellung virtueller Testmodelle und Durchführung von realen Tests auf Komponenten- und Substruktur-Ebene
  • Validierung der virtuellen Testmodelle anhand der entsprechenden Testdaten

                                     

 

Projektförderung und Verbundpartner

Das Projekt wird gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie im Rahmen des sechsten zivilen Luftfahrtforschungsprogramms (LuFo VI).

Bearbeitet wird das Projekt in Zusammenarbeit mit dem Verbundpartner Diehl Aviation.

 

Projektleitung: Prof. Dr.-Ing. Dieter Krause

Projektbearbeitung: Lukas Schwan, M.Sc.

Projektposter: