Dipl.-Wirt.-Ing. Christian Hotz

Dipl.-Wirt.-Ing. Christian Hotz

Address
Hamburg University of Technology
Electrical Power and Energy Technology (ieet)
Harburger Schloßstraße 20
21079 Hamburg
Office
Building HS20
Room 4.14a
Phone
Tel: +49 40 42878 2378
Fax: +49 40 42878 2382
Email
christian.hotz(at)tuhh.de
Office Hours
Nach Absprache

Publications

2019

  • Hotz, C.; Becker, C. (2019). „Online Monitoring of Power System Small Signal Stability Using Artificial Neural Networks“, Proceedings of Conference on Sustainable Energy Supply and Energy Storage Systems (NEIS 2019), Hamburg, September 2019, [Abstract] [www] [BibTex]

2017

  • Hotz, C.; Becker, C. (2017). „Comparing Local and Wide Area Control Topologies for Oscillation Damping in Electrical Power Systems Using Kinetic Energy of Wind Power Plants“, Proceedings of Conference on Sustainable Energy Supply and Energy Storage Systems (NEIS 2017), Hamburg, September 2017, [Abstract] [BibTex]

Courses

link to course in Stud.IP Studip_icon
Trinkwasserversorgung
Subtitle:
Modul: Siedlungswasserwirtschaft
Semester:
SoSe 19
Course type:
Lecture
Course number:
69572_S19
Lecturer:
PD Dr. Klaus Johannsen, Prof. Dr. Mathias Ernst, Margarethe Langer, Saskia Dillmann
Times:
Fri.. 09:45 - 12:15 (weekly), Dates on Thursday. 29.08.19 14:00 - 15:00
Preliminary discussion:Thu , 29.08.2019 14:00 - 15:00
First appointment:Fri , 05.04.2019 09:45 - 12:15, Room: (O - ES38 Raum 018)
Place:
(O - ES38 Raum 018): Fri.. 09:45 - 12:15 (13x), (E 1.007): Thursday. 29.08.19 14:00 - 15:00
Description:

Die Vorlesung Trinkwasserversorgung vermittelt den Studierenden grundlegende Kenntnisse zum gesamten Wasserversorgungssystem bestehend aus Gewinnungsanlagen, Aufbereitung, inklusive Pumpentechnik, Rohrleitungen, Speicheinrichtungen und dem Verteilungssystem bis hin zum Verbraucher. .
Zunächst werden in der der Vorlesung die Grundlagen zur Bemessung von Rohrleitungen und zur Hydraulik von Rohrleitungssystemen bestehend aus Anlagen/Rohrleitungen (Anlagenkennlinie) und Pumpen (Pumpenkennlinie) vermittelt. An Hand von Beispielen lernen die Studierenden, wie daraus der Anlagenbetriebspunkt ermittelt wird. Weiterhin werden Wasservorkommen und deren Erschließung vorgestellt und die Studierenden in die Lage versetzt, einfache Bemessungen von Grundwasserbrunnen durchzuführen. Für den Bereich der Wasserverteilung wird gelehrt, wie Wasserbedarfszahlen ermittelt werden und daraus Planungswerte zur Dimensionierung der unterschiedlichen Elemente und Aufgaben einer Wasserversorgung (z. B. Feuerlöschbedarf) abgeleitet werden. Die Aufgaben von Speichern und deren Bemessung werden erklärt, so dass die unterschiedlichen Möglichkeiten der Speicheranordnung im System begründet werden können. Die Studierenden können schließlich die Bemessung eines einfachen Verteilungssystems eigenständig durchzuführen.
In einem weiteren Teil der Vorlesung werden die Prozesse der Trinkwasseraufbereitung behandelt. Diese umfassen, die zentralen Mechanismen und Auslegungsparameter der Sedimentation, der Filtration, der Flockung, der Membranverfahren, der Adsorption, der Enthärtung, des Gasaustausch, des Ionenaustauschs und der Desinfektion. Die Grundlagen zur Technik der Prozessaufbereitung werden vertieft durch parallele Analyse der Auswirkungen des jeweiligen Prozesses auf die chemisch - physikalischen Parameter der Wasserqualität.

Gujer, Willi (2007): Siedlungswasserwirtschaft. 3., bearb. Aufl., Springer-Verlag.
Karger, R., Cord-Landwehr, K., Hoffmann, F. (2005): Wasserversorgung. 12., vollst. überarb. Aufl., Teubner Verlag
Rautenberg, J. et al. (2014): Mutschmann/Stimmelmayr Taschenbuch der Wasserversorgung. 16. Aufl., Springer-Vieweg Verlag.
DVGW Lehr- und Handbuch Wasserversorgung: Wasseraufbereitung - Grundlagen und Verfahren, m. CD-ROM: Band 6 (2003).

Pre-requisites:
- Grundlagenwissen in Chemie und Biologie - Rohrhydraulik und Hydraulik in offenen Gerinnen - Wasserwirtschaftliches Grundlagenwissen: Wassermengenwirtschaft und Gewässergüte - Grundlagenkenntniss im Umweltrecht : zB Wasserhaushaltsgesetz
Performance accreditation:
Klausur
Area classification:
Studiendekanat Bauwesen
Studienbereich Allgemeine Ingenieurwissenschaften (AIW)
ECTS credit points:
1
Stud.IP informationen about this course:
Home institute: Institut für Wasserressourcen und Wasserversorgung (B-11)
Registered participants in Stud.IP: 126
Postings: 2
Documents: 24

Supervised Theses (finished)

2019

  • Krupp, M. (2019). „Entwicklung und Integration eines Simulationsmodells für vermaschte Mehrpunkt-HGÜ-Systeme im Rahmen der Power System Toolbox“, ieet, Masterarbeit, TU Hamburg, [BibTex]

  • Muhsal, N. (2019). „Vergleich von Konzepten zur Auslegung umrichterbasierter Pendeldämpfungseinrichtungen“, ieet, Masterarbeit, TU Hamburg, [BibTex]

  • Thiele, T. (2019). „Entwicklung von Testszenarien zur Echtzeitüberwachung der Kleinsignalstabilität elektrischer Energiesysteme mittels künstlicher neuronaler Netze“, ieet, Bachelorarbeit, TU Hamburg, [BibTex]

  • Weinzweig, N. (2019). „Studie über Regelungskonzepte für Umrichter am Verbundnetz und Analyse ihrer Auswirkungen auf die Kleinsignalstabilität“, ieet, Masterarbeit, TU Hamburg, [BibTex]

  • Wilmes, M. (2019). „Parametervariationsstudien zu Szenarien der Netzentwicklung bis 2050 zur Untersuchung der Kleinsignalstabilität“, ieet, Bachelorarbeit, TU Hamburg, [BibTex]

2018

  • Mayer, V. (2018). „Analyse der statischen Stabilität elektrischer Energiesysteme anhand von Parametervariationsstudien mittels künstlicher neuronaler Netzwerke“, ieet, Bachelorarbeit, TU Hamburg, [BibTex]

  • Ochsenfarth, A. (2018). „Entwicklung eines regelungstauglichen Zustandsschätzers für eine Windenergieanlage“, ieet, Masterarbeit, TU Hamburg, [BibTex]

  • Sensenhauser, A. (2018). „Entwicklung und Test einer Methodik zur automatisierten Parametervariation von Simulationsmodellen mit dem Simulationstool Power System Toolbox (PST)“, ieet, Bachelorarbeit, TU Hamburg, [BibTex]

  • Tejerizo Cerezo, L. (2018). „Design of an Algorithm for the Automated Creation of Arbitrary Realistic Big Electrical Power Systems for Automated Dynamics Analyses“, ieet, Masterarbeit, TU Hamburg, [BibTex]

  • von Krosigk, J. (2018). „Entwurf und Optimierung eines künstlichen neuronalen Netzes zur Vorhersage des Stabilitätsverhaltens elektrischer Energiesysteme“, ieet, Masterarbeit, TU Hamburg, [BibTex]

  • Wilkens, B. (2018). „Entwicklung und Bau eines dreiphasigen Sinuswechselrichters zum Betrieb an einem OPAL-RT-Echtzeitsimulator“, ieet, Bachelorarbeit, TU Hamburg, [BibTex]

2017

  • Amerschläger, M. (2017). „Entwicklung eines Testnetzes in Anlehnung an das europäische Verbundsystem zur Simulation energietechnischer Szenarien“, ieet, Bachelorarbeit, TU Hamburg, [BibTex]

  • Han, M. Ö. (2017). „Implementierung eines IEEE-Standardnetzes auf einem OPAL-Echtzeitsimulationssystem“, ieet, Bachelorarbeit, TU Hamburg, [BibTex]

  • Heckel, J.-P. (2017). „Entwicklung und Integration eines Simulationsmodells für HGÜ-Leitungen im Rahmen der Power System Toolbox“, ieet, Masterarbeit, TU Hamburg, [BibTex]

  • Kadiri, S. (2017). „Entwicklung und Integration eines Simulationsmodells umrichtergekoppelter Windkraftanlagen in das Netzsimulationstool Power System Toolbox (PST)“, ieet, Bachelorarbeit, TU Hamburg, [BibTex]

  • Klie, C. (2017). „Untersuchung verschiedener Power-Quality-Phänomene anhand eines Simulationsmodells auf einem OPAL-Echtzeitsimulationssystem“, ieet, Bachelorarbeit, TU Hamburg, [BibTex]

  • Shahid, D. (2017). „Aufbau eines Hardware-in-the-Loop-Systems mit einem OPAL-Echtzeitsimulator“, ieet, Bachelorarbeit, TU Hamburg, [BibTex]