Aktuelles

04.06.2021 – Neue Hiwi-Stellen

Das Institut für Digitales und Autonomes Bauen sucht tatkräftige Unterstützung. In vielen Bereichen des digitalen Bauens bieten wir im Rahmen verschiedener Forschungsfelder interessante Aufgaben. Wir sind dem Bauwesen zugeordnet, haben jedoch viele Schnittstellen mit anderen Bereichen und freuen uns deshalb auch über Anfragen von Studierenden aus anderen Studiendekanaten. Aktuell haben wir spannende Hiwi-Stellen in den Bereichen Baurobotik, Building Information Modeling, Künstliche Intelligenz, Geomatik/Laserscanning und abstrakte mathematische Modellierung zu vergeben. Details hier.

12.05.2021 – Vollzeitstelle zu besetzen – Mathematiker/in gesucht

Das IDAB-Team sucht Verstärkung bei der abstrakten Modellierung von Ingenieursystemen. Hauptaufgaben umfassen die mathematische Beschreibung von intelligenten Sensorsystemen und Systemen für das Bauwerksmonitoring (engl. "Structural Health Monitoring, SHM") sowie formale Wissensrepräsentationen und die Erstellung von konzeptuellen/semantischen Modellen. Weitere Arbeitsgebiete können flexibel gestaltet werden. Es besteht die Möglichkeit, die initiale Beschäftigungsdauer von etwa 2 Jahren zu verlängern.

29.04.2021 – Vollzeitstelle in den Bereichen Robotik und KI zu besetzen

Zur Verstärkung des IDAB-Teams in den Bereichen "Robotik" und "Künstliche Intelligenz" suchen wir eine/n Doktorand/in oder Postdoc für die Dauer von zunächst 4 Jahren (Vollzeit). Sie haben die Möglichkeit, gemeinsam mit uns den Forschungsschwerpunkt "Robotik und KI im Bauwesen" aufzubauen und in diesem Bereich zu promovieren bzw. zu habilitieren. Die Arbeitsgebiete können flexibel entsprechend Ihren Interessen und Kenntnissen gestaltet werden.

28.04.2021 - Wir gratulieren Herrn Kölzer zur Promotion

Wir gratulieren unserem Oberingenieur Herrn Kölzer ganz herzlich zur erfolgreichen Verteidigung seiner Promotionsschrift mit dem Titel „Einflüsse der Digitalisierung auf Baustellenarbeitsprozesse“. Gutachter waren Professor Schmidt-Döhl (Mentor), Professor Smarsly und Professor Mondino. Professor Rombach hat die Prüfungskommission geleitet. Nach Empfang der Promotionsurkunde wird es Herr Kölzer gestattet sein, den akademischen Grad „Dr.-Ing.“ zu führen.

01.04.2021 – Wir begrüßen die neuen Mitglieder des IDAB-Teams

Wir begrüßen die neuen Mitglieder des IDAB-Teams, Svea Schütte (Sekretariat), Florian Brix (Systemingenieur), und Thomas Kölzer (Oberingenieur) und freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit beim gemeinsamen Aufbau des Instituts und darüber hinaus.

24.03.2021 – Neues Forschungsprojekt bewilligt: Additive Fertigung von Metallstrukturen

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat ein Forschungsprojekt bewilligt. Ziel des Projekts ist es, additive Fertigungsverfahren und -prozesse von Metallstrukturen robuster und effizienter zu gestalten. Projektpartner sind die Materialforschungs- und Prüfanstalt (Weimar), die Technische Universität Ilmenau (Ilmenau) und das Fraunhofer-Institut für Gießerei-, Composite- und Verarbeitungstechnik (Augsburg). Weitere Informationen finden Sie auf der Projektwebseite.

Für das Projekt ist eine Doktorand/innen- oder Postdoc-Stelle zu besetzen. Wenn Sie Informatik studiert haben oder wenn Sie ein Bauingenieur/in sind, mit ausgeprägtem Interesse an Bauinformatik, bewerben Sie sich hier (Stellenausschreibung).

05.03.2021 – IDAB bietet zum Sommersemester drei neue Module an

Im Sommersemester bieten wir drei neue Module an. Jedes Modul ist durch praktische Projektarbeiten gekennzeichnet, von der digitalen Modellierung bis hin zur Entwicklung intelligenter Sensoren mit Laborversuchen und Vor-Ort-Experimenten. Wichtig: Da die Module neu angeboten werden, sind sie nicht in Stud.IP sichtbar. Sie müssen Sie sich per E-Mail anmelden. Die Kontaktperson finden Sie auf den folgenden Kursseiten. Aufgrund der individuellen Betreuung und der limitierten Anzahl an Sensor-Sets ist die Teilnehmeranzahl leider begrenzt.

01.03.2021 – Ein neues DFG-gefördertes Projekt ist gestartet

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) finanziert über 3 Jahre ein Forschungsprojekt, das heute gestartet ist. Das Projekt befasst sich mit resilienter Infrastruktur auf der Basis von kognitiven Bauwerken und physikalisch basierten Modellen, die in intelligente Sensoren eingebettet werden. Im Rahmen dieses Projekts wurde Professor Manolis (Aristotle University of Thessaloniki), der das Projekt fachlich unterstützt, von der DFG der Titel "Mercator Fellow" verliehen. Details finden Sie auf der Projektwebseite.

  • Eine Übersicht über die IDAB-Projekte finden Sie hier.

01.03.2021 – Ein neues DFG-gefördertes Projekt ist gestartet

Ein vielversprechendes neues Projekt, das von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) über 3 Jahre finanziert wird, ist heute gestartet. Das Projekt befasst sich mit Erklärbarer Künstlicher Intelligenz ("Explainable Artificial Intelligence", XAI), die zur Fehlerdiagnostik für Smart Cities eingesetzt werden soll. Eine Novität liegt insbesondere in der mathematischen Formulierung eines Deep Learning-Konzepts zur dezentralen Einbettung von Convolutional Neural Networks (CNN) in drahtlose Sensornetze. Details finden Sie auf der Projektwebseite.

  • Eine Übersicht über die IDAB-Projekte finden Sie hier.

01.03.2021 – Instagram- und Twitter-Account des Instituts

Ab heute finden Sie uns auf Instagram (@idac_tuhh) and Twitter (@IDAC_TUHH). Die Accounts werden auf Englisch gepflegt.

01.03.2021 – IDAB-Webseiten sind online

Rechtzeitig zum Start des neu gegründeten Insituts für Digitales und Autonomes Bauen sind die Webseiten online. Die Primärsprache Englisch ist englisch, wobei einige Seiten zweisprachig sind. Sie finden uns unter www.tuhh.de/idab (deutsch) und www.tuhh.de/idac (englisch). Die Webseiten werden fortlaufend erweitert und aktualisiert. Wir bitten um Verständnis, dass aufgrund der Menge an Informationen gegenwärtig noch nicht alle Seiten komplettiert wurden. Wir arbeiten daran und freuen uns über Ihre Anregungen.

01.03.2021 – Das Institut nimmt den Betrieb auf

Mit dem Wechsel von Professor Smarsly von der Bauhaus-Universität Weimar an die Technische Universität Hamburg nimmt das neue Institut für Digitales und Autonomes Bauen (IDAB) am 01.03.2021 im Hamburg Innovation Port den Betrieb auf. Das IDAB-Team freut sich auf die neuen Chancen und Herausforderungen in Forschung, Lehre und industrieller Praxis. Zögern Sie nicht, uns für Anregungen und Fragen zu kontaktieren. Ihre Ansprechpartner/innen finden Sie hier.