Dipl.-Ing. Wibke Derboven

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

 

Gebäude E, Raum: 0.043
Tel.: +49(0)40-42878-3724
E-Mail: derboven[at]tuhh[dot]de

 

Arbeitsschwerpunkte:

 

 

Vita


  • 4/2019 - jetzt Wissenshaftliche Mitarbeiterin an der TUHH im Servicebereich Lehre und Studium
  • 3/2003 - 3/2019 Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der TUHH in der Arbeitsgruppe Arbeit-Gender-Technik
  • 1997 - 2010 freiberufliche Nebentätigkeit in Unternehmensberatungen
  • 1992 - 2/2003 Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der TUHH im Bereich Arbeitswissenschaft/1 (Arbeitspsychologie)
  • 1996 Geburt meines Sohnes
  • 1987 - 1992 Versuchsfeldingenieurin an der TUHH im Bereich Arbeitswissenschaft
  • 2/1986 Diplom als Bioingenieurin
  • 1980 - 1986 Studium des Bioingenieurwesens an der Fachhochschule Hamburg
  • 1982 Geburt meiner Tochter
  • 4/1979 Vordiplom in Soziologie
  • 1977 - 1980 Studium der Soziologie an der Universität Hamburg

 

 

Berufliche Tätigkeitsfelder (ab 1992)

Forschung
  • Studienabbruch in den Ingenieurwissenschaften
  • Studienkonflikte und Studienerfolgserlebnisse in Ingenieurwissenschaften
  • Gesellschaftliche Teilhabe Erwerbsloser
  • Sorgearbeit für Kinder
  • Wissensmanagement
  • Partizipation in der Arbeit / Problemlösezirkel
  • Lernen im Studium / Selbstorganisation
Lehre
  • Mitwirkung bei der Konzeption und Durchführung von Lehrveranstaltungen der Arbeitsgruppe Arbeit-Gender-Technik (TUHH): Führung und Kommunikation, Arbeitssoziologie, Methodenkompetenz für FachtutorInnen; Gruppenmoderation; Wissensmanagement; Arbeits- und Studientechniken
  • Lehraufträge an der Universität Magdeburg im Rahmen des Masterstudiengangs "Erwachsenenbildung": Qualitätsbegriff in der Erwachsenenbildung; Führung und Qualitätsmanagement
  • Interkulturelle Trainings: beispielsweise bei Airbus Hamburg, im Lernhaus der Frauen Berlin, für Lehrende der Fachhochschule Osnabrück
  • Mitwirkung bei der Konzeption und Durchführung von Lehrveranstaltunge des Bereiches Arbeitswissenschaft/1 (Arbeitspsychologie) (TUHH): Arbeits- und Studientechniken; Verhalten in Organisationen; Interkulturelles Training
  • Unterrichtsauftrag im Woman's Competence Center (TUHH): Selbstmanagement
  • Schulung von Unternehmensberatern im Bereich Wissensmanagement
Beratung
  • Entwicklung und Implementierung von Schulungskonzepten im Bereich von neuen Konzepten in der Altenpflege
  • Beratung bei der Entwicklung von Wissensmanagementkonzepten in der Industrie
  • Moderation von Problemlösezirkel und von Zielvereinbarungen in Teams
  • Teamentwicklung
  • Konzeption und Auswertung von Befragungen zur Evaluation von Studiengängen

 

 

Berufliche Tätigkeitsfelder (bis 1992)

  • Untersuchung von elektronischen Gefahrstoffdatenbanken
  • Gestaltung von Beleuchtungsanlagen von Bahnanlagen
  • Ergonomische Gestaltung von Leitzentralen

 

 

Veröffentlichungen

  • Derboven, Wibke (2020): Buchbesprechung: Fritz Böhle, Eva Senghaas-Knobloch (Hrsg.): Andere Sichtweisen auf Subjektivität. Impulse für kritische Arbeitsforschung. Springer VS: Heidelberg 2020. In: Zeitschrift für Arbeitswissenschaft 74 (2), 154-155
  • Derboven, Wibke & Kumbruck, Christel (2020): Didaktik des interkulturellen Lernens aus psychologischer Perspektive/ Дидактика межкультурного обучения с психологической точки зрения. In: Köhler-Offierski, Alexa; Kumbruck, Christel  & Straßer, Gert (Hrsg.): Interkulturelle Didaktik: Verschiedene Wege zu einem Ziel. Arbeitspapiere der Evangelischen Hochschule Darmstadt, Nr. 24, Darmstadt: Verlag der EH Darmstadt, S. 28-49 und 127-150
  • Derboven, Wibke (2019): Elternschaft als Arbeit. Familiales Care-Handeln für Kinder. Eine arbeitssoziologische Analyse. transcript
  • Derboven, Wibke (2016): Macht aktive Elternschaft sozial ungleich? In: Carstensen, Tanja; Groß, Melanie; Schrader, Kathrin (Hg.) (2016): Care | Sex | Net | Work. Feministische Kämpfe und Kritiken der Gegenwart. Gabriele Winker zum 60. Geburtstag gewidmet. Münster: Unrast, S. 95-104.
  • Kumbruck, Christel; Derboven, Wibke (2016): Interkulturelles Training. Trainingsmanual zur Förderung interkultureller Kompetenzen in der Arbeit. 3., vollständig überarbeitete Auflage. Berlin, Heidelberg: Springer.
  • Derboven, Wibke (2014): Was bedeutet Verstehen in den Ingenieurwissenschaften? In: Clases, Christoph; Dick, Michael; Manser, Tanja & Vollmer, Albert (Hg.): Grenzgänge der Arbeitsforschung. Eine Festschrift für Theo Wehner. Pabst: Lengerich. S. 106-122.
  • Kumbruck, Christel & Derboven, Wibke (2013): Das Repertory-Grid-gestützte narrative Interview als Methode zur Analyse der Bedeutung von spirituellen Ressourcen in der Pflege. In: Wirtschaftspsychologie, Heft 2/3 2013, S. 5-15
  • Carstensen, Tanja; Derboven, Wibke & Winker, Gabriele (2012): Soziale Praxen Erwerbsloser Gesellschaftliche Teilhabe - Internetnutzung - Zeithandeln. Unter Mitarbeit von Kathrin Englert, Doris Gerbig und Betje Schwarz. Münster
  • Schmiederer, Simon; Derboven, Wibke & Winker, Gabriele (2012): Studienkonflikte und Studienerfolgsfaktoren von Studierenden der TU Hamburg-Harburg. Technische Universität Hamburg-Harburg. Online-Publikation: http://doku.b.tu-harburg.de/volltexte/2012/1161
  • Derboven, Wibke & Winker, Gabriele (2010): Ingenieurwissenschaftliche Studiengänge attraktiver gestalten. Vorschläge für Hochschulen. Berlin, Heidelberg: Springer Verlag
  • Derboven, Wibke & Winker, Gabriele (2010): "Tausend Formeln und dahinter keine Welt". Eine geschlechtersensitive Studie zum Studienabbruch in den Ingenieurwissenschaften. In: Beiträge zur Hochschulforschung, Heft 1, 2010, hrsg. Bayerisches Staatsinstitut für Hochschulforschung und Hochschulplanung, München, S. 56-78
  • Kumbruck, Christel & Derboven, Wibke (2009): Interkulturelles Training. Trainingsmanual zur Förderung interkultureller Kompetenzen in der Arbeit. 2., erw. u. überarb. Aufl., Heidelberg: Springer Verlag
  • Kumbruck, Christel; Derboven, Wibke; Wölk, Monique (2009): Wie manifestieren sich innere Kraftquellen in der Pflege (in diakonischen Einrichtungen)? Teilstudie im Rahmen des Kooperationsprojektes "Die Neudefinition des Ethos fürsorglicher Praxis - am Beispiel Pflege". Forschungsbericht. Hannover: Sozialwissenschaftliches Institut der Evangelischen Kirche in Deutschland EKD
  • Wolffram, Andrea; Derboven, Wibke & Winker, Gabriele (2009): Studienabbruchtypen in den Ingenieurwissenschaften. In: Liebig, Brigitte; Rosenkranz-Fallegger, Edith; Meyerhofer, Ursula (Hg.): Handbuch Gender-Kompetenz. Ein Praxisleitfaden für (Fach-)Hochschulen. Zürich: vdf Hochschulverlag, S. 90-97
  • Wolffram, Andrea; Derboven, Wibke & Winker, Gabriele (2009): Konflikte und Bindungserlebnisse von Studienabbrecherinnen in den Ingenieurwissenschaften. In: Thaler, Anita; Wächter, Christine (Hg.) (2009): Geschlechtergerechtigkeit in Technischen Hochschulen. Theoretische Implikationen und Erfahrungen aus Deutschland, Österreich und Schweiz. München, Wien: Profil-Verlag, S. 139-147
  • Wolffram, Andrea; Derboven, Wibke & Winker, Gabriele (2009): Women withdrawers in engineering studies: Identity formation and learning culture as gendered barriers for persistence? In: Equal Opportunities International, Vol. 28, No. 1, pp. 36-49
  • Reisig, Gerhard & Derboven, Wibke (2008): Die neue Rolle der Hauswirtschaft: Schulungshandbuch zur Durchführung interner Schulungen für hauswirtschaftliche Präsenz- und Leitungskräfte in modernen Betreuungsformen der Altenhilfe. Bremen: Bremer Dienstleistungs-Service GmbH
  • Wolffram, Andrea; Derboven, Wibke & Winker, Gabriele (2007): Women Dropout in Engineering Studies. In: International Journal of Interdisciplinary Social Sciences, Volume 2, Issue 1, pp. 95-102
  • Derboven, Wibke; Winker, Gabriele & Wolffram, Andrea (2006): Studienabbruch in den Ingenieurwissenschaften. In: Carmen Gransee (Hrsg.): Hochschulinnovation. Gender-Initiativen in der Technik. Gender Studies in den Angewandten Wissenschaften, Bd. 3. Hamburg: LIT-Verlag. S. 215-245.
  • Kumbruck, Christel & Derboven, Wibke (2006): Interkulturelle Kompetenzen in der Arbeit trainieren. In: Wirtschaftspsychologie aktuell 1/2006. S. 21-24.
  • Kumbruck, Christel & Derboven, Wibke (2005): Interkulturelles Training. Trainingsmanual zur Förderung interkultureller Kompetenzen in der Arbeit. Heidelberg: Springer Verlag.
  • Derboven, Wibke; Dick, Michael & Wehner, Theo (2003): Zirkel als Räume zur Schaffung, Aneignung und Diffusion von Wissen. In: Wirtschaftspsychologie 3-2003. S. 72-78.
  • Wehner, Theo; Derboven, Wibke & Dick, Michael (2002): Sensibilisierung - ein zentrales Handlungsfeld im Wissensmanagement. In: Werner Lüthy, Eugen Voit & Theo Wehner: Wissensmanagement - Praxis - Einführung, Handlungsfelder und Fallbeispiele. Zürich: vdf. S. 57 - 71.
  • Derboven, Wibke; Dick, Michael & Wehner, Theo (2002): Die Transformation von Erfahrung und Wissen in Zirkeln. In: M. Fischer & F. Rauner (Hrsg.): Lernfeld: Arbeitsprozess. Ein Studienbuch zur Kompetenzentwicklung von Fachkräften in gewerblich-technischen Aufgabenbereichen. Baden-Baden: Nomos. S. 369 - 391.
  • Kumbruck, Christel; Derboven, Wibke & Dick, Michael (2002): Das Normative in der Arbeit. Über Notwendigkeit und Wandel von Wertsetzungen in der Arbeits- und Organisationsforschung. Bericht über das 12. Zürcher Symposium Arbeitspsychologie, 4.- 6. März 2002. In: Zeitschrift für Arbeits- u. Organisationspsychologie 46, 3. S. 165 - 167.
  • Derboven, Wibke; Kumbruck, Christel & Szodruch, Marja (2002): Förderung interkultureller Kompetenzen in der Arbeit - Zur Konzeption und Durchführung eines theoriegeleiteten Trainings. Harburger Beiträge zur Psychologie und Soziologie der Arbeit (Nr. 29).
  • Derboven, Wibke; Dick, Michael & Wehner, Theo (1999): Erfahrungsorientierte Partizipation und Wissensentwicklung. Die Anwendung von Zirkeln im Rahmen von Wissensmanagementkonzepten. Harburger Beiträge zur Psychologie und Soziologie der Arbeit (Nr. 18).
  • Derboven, Wibke; Dick, Michael & Riedel, Marion (1996): Zwischenbetriebliche Problemlösung in Werkstattkreisen - Konzeptualisierung und praktische Umsetzung. In: Egon Endres & Theo Wehner: Zwischenbetriebliche Kooperation - Die Gestaltung von Lieferbeziehungen. Weinheim: Beltz. S. 121 - 140.
  • Derboven, Wibke; Dick, Michael; Waibel, Mira & Wehner, Theo (1996): Erfahrungsorientiertes Problemlösen in Gruppen. Konzeptionelle Präzisierung und neue Anwendungsfelder. Harburger Beiträge zur Psychologie und Soziologie der Arbeit (Nr. 11).
  • Derboven, Wibke; Dick, Michael & Wehner, Theo (1994): Beteiligungskonzepte als Humanisierungsinstrument? Erste Erfahrungen mit Problemlösezirkeln in Verwaltungs- und Servicebereichen. In: Hamburger Hefte für Arbeit und Gesundheit (21/22), Themenheft Betriebliche Gesundheitsförderung. S. 26 - 28.
  • Derboven, Wibke (1994): Einführung in Zirkelkonzepte. In: Arbeit gesund machen - Forum zu neuen Konzepten der Gesundheitsförderung in Betrieb und Verwaltung. Dokumentation der Gesundheitsförderungskonferenz vom 13. bis 14. Oktober 1994 in Hamburg. S. 57 - 66.
  • Derboven, Wibke (1990): Internationale Online-Gefahrstoffdatenbanken im Vergleich. Nur Kosten oder auch Nutzen? In: K.-D. Fröhner : Schutz vor gefährlichen Stoffen am Arbeitsplatz. Trends und neue Technologien. Köln: TÜV Rheinland. S. 65 - 81.

 

 

Lehrveranstaltungen

    • Selbstmanagement: Frauen optimieren ihr Studium
      TUHH; SoSe 2003 bis WiSe 2005/06; gemeinsam mit Dipl.-Psych. Katja Deubel
    • Arbeits- und Studientechniken
      TUHH; WiSe 2003/04 bis WiSe 2007/08; gemeinsam mit Prof. Winker, Dr. Andrea Wolffram
    • Methodenkompetenz für Fachtutor/inn/en
      TUHH; SoSe 2004 bis SoSe 2007; gemeinsam mit Dipl.-Psych. Katja Deubel, Prof. Kautz
    • Wissensmanagement
      TUHH; SoSe 2007
    • Arbeitssoziologie
      TUHH; WiSe 2012/2013; gemeinsam mit Dr. Kathrin Schrader
    • Qualitätsmanagment in der Erwachsenenbildung
      Otto von Guerike Universität Magdeburg; 2004 bis 2017
    • Interkulturelle Kompetenzen in der Arbeit
      TUHH; ab WiSe 2015/2016 bis heute; ab WiSe 2017/2018 gemeinsam mit Dipl.-Psych. Stefanie Preuß
    • Führung und Kommunikation
      TUHH; ab SoSe 2009 bis heute