1. Research & Education
  2. Campus-News
  3. People
Kreuzfahrtschiff der Solstice-Klasse: Die „Celebrity Silhouette“ bei der Passage der Jann-Berghausbrücke in Leer.

Sicher durch ein Nadelöhr: TUHH entwickelt Messsystem für Kreuzfahrtschiffe

Auf dem Weg zur Nordsee haben Schiffsneubauten der Meyer Werft drei Engstellen zu überwinden – eine Meisterleistung der Lotsen die breiten Riesenschiffe sicher hindurchzuleiten. Die Technische Universität Hamburg (TUHH) hat ein neues Mess- und Übertragungssystem für Windrichtung und -stärke entwickelt, das die Navigation erleichtert. Voraussichtlich am 21. September 2014 wird es erstmals bei der Überführung eines der weltweit größten Kreuzfahrtschiffe, der „Quantum of the Seas“, eingesetzt. Das Mess- und Übertragungssystem für Windrichtung und -stärke wurde vom Institut für Messtechnik an der TUHH entwickelt. Die konkrete Problemstellung und ihre Lösung: Auf dem Weg über die Ems zur Nordsee müssen Schiffsneubauten der Meyer Werft drei Engstellen passieren.

In kleinen Gruppen erarbeiten Teilnehmerinnen und Teilnehmer gemeinsam Ergebnisse.

Besser lehren: Das ZLL präsentiert neue Workshops und Werkstätten

Am 1. Oktober startet die neue Veranstaltungsreihe des Zentrums für Lehre und Lernen (ZLL) der Technischen Universität Hamburg (TUHH). Die hochschuldidaktischen Workshops und Werkstätten richten sich an wissenschaftliche Mitarbeiter, Oberingenieure und Dozenten, die ihre Lehr-Kompetenzen erweitern und sich mit Kolleginnen und Kollegen austauschen möchten. Gestaltet wird die praxisnahe Reihe von Expertinnen und Experten des ZLL sowie der Fachdidaktik für die Ingenieurwissenschaften. 01.10.2014 Forschendes Lernen (Dr. Klaus Vosgerau) „Forschendes Lernen” verzahnt Lehre, Lernen und Forschung in einem didaktischen Konzept. Studierende lernen aktiv und nachhaltig, indem sie an gegenwärtige Fragen, Inhalte und Methoden der Forschung des Fachs herangeführt werden. Zudem kommen sie stärker mit dem aktuellen Geschehen in ‘ihren’ Instituten in Kontakt.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Workshops.

3. Workshop an der TUHH des DFG-Schwerpunktprogramms (SPP 1679) - „Dynamische Simulation vernetzter Feststoffprozesse“ zum Thema „Entwicklung und Nutzung eines Rahmensystems für die Simulation dynamischer Feststoffprozesse“

An der Technischen Universität Hamburg (TUHH) treffen sich vom 8.-10. September 30 Doktoranden, um im Rahmen des Workshops „Entwicklung und Nutzung eines Rahmensystems für die Simulation dynamischer Feststoffprozesse“ neueste mathematische Methoden zu erlernen. Das Ziel ist die Anwendung der sequentiell-modularen dynamische Fließschemasimulation von Feststoffprozessen in verschiedenen Teilprojekten des von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderten Schwerpunktprogrammes 1679 „Dynamische Simulation vernetzter Feststoffprozesse“.

Hilfe, meine Eltern werden alt - Informationsveranstaltung des Familienbüros der TUHH rund um das Thema Pflege am 23. September 2014

Wenn Eltern/Partner plötzlich Pflege brauchen, ist diese für berufstätige oder auch studierende Familienmitglieder nicht immer leicht zu leisten. Die Vereinbarung der Berufstätigkeit oder des Studienablaufs mitPflegeaufgaben ist eine große Herausforderung. Eine erste Informationsveranstaltung zum Thema Pflege und Beruf bietet das Familienbüro der Technischen Universität Hamburg (TUHH) am Dienstag, 23. September, an. Die Veranstaltung erfolgt in Kooperation mit den Pflegestützpunkten Hamburg-Nord und Hamburg-Harburg. Die Veranstaltung beginnt um 17 Uhr und endet gegen 18.30 Uhr. Veranstaltungsortist der Seminarraum 1.023 im Gebäude D (Schwarzenbergstr.

Technik für Menschen: Die Chronik der TUHH

Und jedem Anfang liegt ein Zauber inne: Vor über 35 Jahren begann der Aufbau der Technischen Universität Hamburg (TUHH) – eine Erfolgsgeschichte, die über die Grenzen Hamburgs wirkt. Die ehemaligen Präsidenten Professor Heinrich Mecking und Professor Christian Nedeß sind die Autoren der Chronik „Technik für die Menschen. Anfänge, Entwicklung und Chronik der Technischen Universität Hamburg-Harburg“ und zeigen facettenreich die Entwicklung der TUHH von den Anfängen bis zur Gegenwart. Die TUHH ist die einzige Technische Universität Hamburgs und hat über 6.700 Studierende. Mecking und Nedeß sind Urgesteine der TUHH und gaben der jungen Universität in ihren Anfangsjahren prägende Impulse für ihre Entwicklung. Ihr Anspruch ist nicht die historische Aneinanderreihung von Daten und Fakten, sondern sie zeigen die Entwicklung der TUHH aus Sicht von Zeitzeugen.

Institutes

1.
2.

Research Centers

Most important for …

Here you will find concise information. On the following page we list for you the most important things to know.

TUHH Partners

Certificates

  • Zertifikat seit 2013 - audit familiengerechte hochschule
  • Gefördert durch Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages
  • eXist - Existenzgründungen aus der Wissenschaft
  • Europäischer Sozialfonds für Deutschland
  • Europäische Union